Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» R.I.P. Sigi
Gestern um 9:18 pm von Andy

» "Dunkirk", auch eine belgische Kriegsgesichte
So Jul 30, 2017 8:54 pm von checker

» Vor 100 Jahren: Die Schlacht von Passendale
So Jul 30, 2017 8:42 pm von checker

» Wars der Geyer oder war er es nicht?
Mi Jul 26, 2017 9:32 pm von Andy

» Unterstützte VW-Konzern Militärdiktatur in Brasilien?
Mi Jul 26, 2017 9:12 pm von Andy

» R.I.P. M. Rother
Mi Jul 26, 2017 8:08 pm von Andy

» "Asterix bei den Belgiern"
Mi Jul 26, 2017 7:17 pm von Andy

» Der "Mud Soldier"
Mi Jul 26, 2017 7:13 pm von Andy

» Die drei heilige Frauen
Sa Jul 22, 2017 11:51 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2017
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Kalender Kalender


Die Deutsche Verkehrsfliegerschule (DVS) - Braunschweig-Broitzem

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Deutsche Verkehrsfliegerschule (DVS) - Braunschweig-Broitzem

Beitrag  checker am Di Dez 27, 2016 11:31 am

Die Deutsche Verkehrsfliegerschule (DVS) war eine Flugschule im Deutschen Reich zur Zeit der Weimarer Republik und des Nationalsozialismus. Die DVS wurde am 1. April 1925 in Berlin-Staaken gegründet und ihr Hauptsitz wurde 1929 nach Braunschweig-Broitzem verlegt.[1]

Die an verschiedenen Orten im Deutschen Reich ab 1925 entstehenden Deutschen Verkehrsfliegerschulen, etwa in List auf Sylt, Warnemünde und Braunschweig, waren tatsächlich getarnte Ausbildungsstätten und Fliegereinheiten der Deutschland durch den Versailler Vertrag verbotenen Militärluftfahrt, finanziert durch geheime Kanäle der deutschen Regierung, der Reichsmarine und der Reichswehr.[2] Andere solche Einrichtungen waren die Hanseatische Fliegerschule in Faßberg, der Deutsche Flugwetterdienst in Lechfeld und das Forst- und landwirtschaftliche Flugversuchs-Institut in Prenzlau. Ende 1934 gab es 41 militärische Fliegerverbände in Deutschland, die als zivile Organisationen getarnt waren.[3]

Mit der Gründung des Reichsluftfahrtministeriums im Jahre 1933 gingen alle diese getarnten Militärluftfahrteinrichtungen, einschließlich der Deutschen Verkehrsfliegerschulen, in die Zuständigkeit dieses Ministeriums über und sie wurden bei der offiziellen Gründung der Luftwaffe am 1. März 1935 der Luftwaffe eingegliedert.

Die in der Nachkriegszeit „Deutsche Verkehrsfliegerschule“ genannten neugegründeten Flugschulen sind mittlerweile nicht mehr am Markt vertreten.

Quelle
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32435
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten