Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» ** Antimon **
So Jan 14, 2018 11:50 pm von Andy

» George Chapman
So Jan 14, 2018 11:36 pm von Andy

» Brechweinstein
So Jan 14, 2018 11:30 pm von Andy

» Das Erbschaftspulver
So Jan 14, 2018 10:57 pm von Andy

» Aqua Tofana
So Jan 14, 2018 10:53 pm von Andy

» Tufania (oder Tofana oder Teofania)
So Jan 14, 2018 10:50 pm von Andy

» Liselotte von der Pfalz
So Jan 14, 2018 10:42 pm von Andy

» Das Zentrum für Zeithistorische Forschung e.V. (ZZF)
So Jan 14, 2018 10:27 pm von Andy

» Die Rauhnächte
Fr Jan 05, 2018 11:35 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Januar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender


Die Hofbuchdruckerei Greiner und Pfeiffer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Hofbuchdruckerei Greiner und Pfeiffer

Beitrag  checker am Mo Jan 09, 2017 1:24 am

Die Hofbuchdruckerei Greiner und Pfeiffer (auch: Greiner & Pfeiffer, Hofdruckerei und Verlagsbuchhandlung) war eine Buchdruckerei in der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart. Das Unternehmen war spezialisiert auf Kunstdrucke und Zeitungs-Beileger, Akzidenzien (Kataloge), Exlibris und Kalender.


Die bis heute bestehende Immobilie der alten Verlagsdruckerei


Schriftzug am Gebäude des ehemaligen Unternehmens

Firmengeschichte

Die Druckerei wurde in den Jahren zwischen 1841 und 1843 von Ernst Greiner im „Immenhofer Weg“ (heute: „Heusteigstraße“) gegründet. Der gelernte Buchdrucker eröffnete zunächst eine Buchdruckerei. 1845 gliederte er eine Verlagsbuchhandlung an.[1] Das Kleinunternehmen beschäftigte in den ersten Jahren vier Gehilfen. In den späten 1850er Jahren waren es bereits zwanzig.

Ab den 1860er Jahren wurde das Unternehmen mehrfach umgetauft. So nannte es sich zunächst königliche Hofbuchdruckerei, später Greiner'sche Hofbuchdruckerei. Nachdem sein langjähriger Mitarbeiter und Schwiegersohn, Carl August Pfeiffer als Partner und technischer Leiter in das Unternehmen eingestiegen war, firmierte es ab 1885 als Hofbuchdruckerei Greiner und Pfeiffer. 1894 bezog das Unternehmen den ersten großen Fabrikneubau, der von der Architektensozietät Bihl & Woltz auf Höhe des Zusammenlaufs der Mozart- und Christophstraße in Stuttgart konzipiert und errichtet worden war.[2] Das Dehio-Handbuch zählt das Gebäude der Architektensozietät zu den herausragenden (zu erhaltenden) Bauten in Stuttgart.[3]

Vornehmlich wurden illustrierte Beilagen für eine Vielzahl deutscher Zeitungen produziert. Neben vielfarbigem Kunstdruck stellte das Unternehmen außerdem Galvanoplastiken und Ätzungen her. 1900 wurde die Druckerei in eine KG umgewandelt. Um 1910 wurden 38 Schnellpressen und eine Rotationsmaschine betrieben. Die Firma zählte 350 Arbeiter. Die eingesetzten Dampfmaschinen stammten aus der Produktion der Berger Firma G. Kuhn.[4]

Prominenter Autor von Greiner & Pfeiffer war Karl von Gerok. Dessen „Palmblätter“, „Blumen und Sterne“, „Auf einsamen Gängen“, „Pfingstrosen“, „Jugenderinnerungen“, „Unter dem Abendstern“ und eine Reihe von Predigtbüchern erschienen bei diesem Verlag. Ein weiterer Autor war Paul Steinmüller, dessen Werke „Die Rhapsodien von der Freude“, „Die Rhapsodien des Lebens“, „Die Rhapsodien vom verlorenen Königreich“, „Der Heiland“, „Trosteinsamkeit“, „Von Zeit und Ewigkeit“, „Die Lieder des Kommenden“, „Der Novellenkranz einer Liebe“, „Die sieben Legenden von der Einkehr“, „Das Zehn-Jungfrauenspiel“ und „Als Leid ging und Freude kam“ in zum Teil sehr hohen Auflagen (250.000 für „Die Rhapsodien von der Freude“) veröffentlicht wurden.[5] 1922 hieß das Unternehmen Verlagsanstalt Greiner & Pfeiffer.[6]

1916 erwarb die Württembergische Gaszählerfabrik J. Braun das Betriebsgelände, welches 1932 in Konkurs ging. Nahezu unverändert stehen die Gebäude noch heute.

Quelle
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32618
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten