Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Friedrich Ernst Dorn
Mo Okt 16, 2017 9:17 am von Andy

» **** Platin ****
Mo Okt 16, 2017 9:11 am von Andy

» Der Aufruf der Kulturschaffenden
Mo Okt 16, 2017 9:02 am von Andy

» Harry Rosenthal
Mo Okt 16, 2017 8:54 am von Andy

»  BASF-Rückruf - Krebserregender Stoff in Matratzen gelandet?
Fr Okt 13, 2017 9:51 pm von checker

» Kasseler Schallkanone soll Angreifer abschrecken
Do Okt 12, 2017 10:14 pm von Andy

» *** Radon ***
Do Okt 12, 2017 10:00 pm von Andy

» Die Froschfische
Do Okt 12, 2017 9:54 pm von Andy

» Der Sternmull
Do Okt 12, 2017 9:46 pm von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Kalender Kalender


Die Entente Européenne d’Aviculture et de Cuniculture, kurz EE

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Entente Européenne d’Aviculture et de Cuniculture, kurz EE

Beitrag  checker am So Jan 22, 2017 1:25 am

Die Entente Européenne d’Aviculture et de Cuniculture, kurz EE, ist der Europaverband für Kleintierzucht mit Sitz in Luxemburg. Der Verband wurde am 18. Juni 1938 in Brüssel von den Kleintierzuchtverbänden der Länder Belgien, Frankreich, Luxemburg und Niederlande als Entente des Commissions Internationales (deutsch Zusammenschluss internationaler Kommissionen) gegründet. Am 27. Mai 1954, auf einer Tagung in Duisburg, wurde der Name in Entente Européenne d'Aviculture et de Cuniculture (deutsch Europäischer Verband für Geflügel- und Kaninchenzucht) präzisiert, da die Vereinigung keine Welt-, sondern eine Europavereinigung ist und war. Offizielle Sprachen der EE sind Deutsch, Englisch und Französisch. Sie führt heute den Namen Europäischer Verband für Geflügel-, Tauben-, Vogel-, Kaninchen- und Caviazucht (englisch: European Association of Poultry, Pigeon, Bird, Rabbit and Cavia Breeders, französisch: Association Européenne pour l’Elevage de Volailles, de Pigeons, d’Oiseaux, de Lapins et de Cavias).

In der Entente Européenne sind circa 2,5 Millionen Mitglieder aus 29 Mitgliedsländern angeschlossen: Belgien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Luxemburg, Mazedonien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Serbien, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien und Ungarn. Auch der Europäische Brieftaubenverband gehört dem Europaverband für Kleintierzucht an.[1]

Der Europäische Verband für Kleintierzucht stellt sich folgende Aufgaben:

Vereinigung der nationalen Kleintierzuchtverbände in Europa.
Integration der ländlichen Kultur und des Brauchtums.
Erhaltung der Biodiversität bei den Kleintieren und der Jahrhunderte alten Geflügel-, Tauben-, Vogel-, Kaninchen- und Caviarassen als altes Kulturgut.
Betreuung und Förderung der Jugend.
Zusammenarbeit mit den Schulen.
Tierschutz und artgerechte Haltung im Beirat für Tiergesundheit und Tierschutz, in enger Zusammenarbeit mit dem wissenschaftlichen Geflügelhof des Bundes Deutscher Rassegeflügelzüchter.
Förderung der internationalen Begegnung von Kleintierzüchtern aller Altersgruppen und sozialen Schichten durch Organisation von Wettbewerben und Studientagungen.

Siehe auch

Liste von Haustierrassen


Quelle
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32509
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten