Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Der Trommler
Gestern um 4:00 am von Andy

» Der Jude im Dorn
Gestern um 3:43 am von Andy

» Der kleine Sackpfeifer
Gestern um 3:31 am von Andy

» Die Keltische Anderswelt
Gestern um 3:24 am von Andy

» *** Die Víla ***
Gestern um 3:16 am von Andy

» Der Wechselbalg
Gestern um 3:07 am von Andy

» Der Hexenringe oder Feenringe
Gestern um 2:46 am von Andy

» Rosemarie Tüpker
Gestern um 2:36 am von Andy

» Wolfgang Laade
Gestern um 2:24 am von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Dezember 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Kalender Kalender


Die Personalunion zwischen Großbritannien und Hannover

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Personalunion zwischen Großbritannien und Hannover

Beitrag  Andy am Di Feb 07, 2017 10:19 pm

Die Personalunion zwischen Großbritannien und Hannover bezeichnet den Zeitraum zwischen 1714 und 1837, in dem der Kurfürst von Braunschweig-Lüneburg bzw. König von Hannover gleichzeitig König von Großbritannien war. Mit dem Act of Settlement schuf das englische Parlament 1701 die neue Grundlage der protestantischen Thronfolge im Königreich England. Unterschiedliche Thronfolgeregelungen führten zur Auflösung der Personalunion.


Act of Settlement, mit dem die protestantische Thronfolge auf dem englischen Königsthron geregelt wurde

Nach dem Tode der ohne Nachkommen gebliebenen Königin Anne Stuart von Großbritannien erbte der Kurfürst von Braunschweig-Lüneburg, Georg Ludwig, gemäß dem Act of Settlement von 1701, als nächster protestantischer Verwandter 1714 die britische Königskrone. Georg Ludwig verband durch diese Personalunion Großbritannien mit dem deutschen Kurfürstentum, das damit zu einem der mächtigsten im Heiligen Römischen Reich wurde. Allerdings sollte Hannover seine Eigenständigkeit behalten, weshalb die Staatskassen und die Regierungsgeschäfte getrennt blieben. Verwaltet und regiert wurde Kurhannover über die Deutsche Kanzlei in London und den dortigen hannoverschen Minister sowie den Geheimen Rat in Hannover, die sich mit dem Herrscher berieten und dessen Weisungen ausführten. Lediglich Georg Ludwig und sein Sohn Georg August bereisten noch das Kurfürstentum. Die Personalunion endete erst 1837 mit der Thronbesteigung von Königin Victoria, da im Königreich Hannover, dem Nachfolgestaat des Kurfürstentums Braunschweig-Lüneburg, nur männliche Nachkommen den Thron erben konnten. Daher ging die Herrschaft in Hannover auf Victorias Onkel über, Ernst August, Herzog von Cumberland.


16 Gute Groschen von 1825 König Georgs IV. von Großbritannien und Hannover

Die Thronfolge der Personalunion:

Georg I. (ab dem 1. August 1714)
Georg II. (ab dem 11. Oktoberjul./ 22. Oktober 1727greg.)
Georg III. (ab dem 25. Oktober 1760)
Georg IV. (ab dem 29. Januar 1820)
Wilhelm IV. (ab dem 26. Juni 1830)

Titel der Thronfolge in Personalunion:

König von Großbritannien (bis 1801)
Königreich Irland (bis 1801)
König des Vereinigten Königreiches (ab 1801)
Kurfürst von Braunschweig-Lüneburg (bis 1806)
König von Hannover (ab 1814)

Siehe auch

Ausstellung Als die Royals aus Hannover kamen. Hannovers Herrscher auf Englands Thron 1714 – 1837 im Rahmen der Niedersächsischen Landesausstellung 2014

Quelle
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22445
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten