Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» quer vom 19.04.2018
Heute um 10:23 am von checker

» Extra 3 vom 18.04.2018
Heute um 10:22 am von checker

» Hexe Kebekus auf dem Scheiterhaufen
Mi Apr 18, 2018 6:53 am von Andy

» ** Green Day **
Mi Apr 18, 2018 6:44 am von Andy

» Depeche Mode
Mi Apr 18, 2018 6:40 am von Andy

» Weltbilder - die ganze Sendung
Di Apr 17, 2018 11:01 pm von checker

» ** And One **
Di Apr 17, 2018 9:21 pm von checker

» Panzermensch
Di Apr 17, 2018 9:01 pm von checker

» Stammtisch vom 09.04.2018 Markus Krebs
Mo Apr 16, 2018 9:50 am von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
April 2018
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Kalender Kalender


**** Emo ****

Nach unten

**** Emo ****

Beitrag  checker am So März 19, 2017 10:41 pm

Emo (von engl. Emotional Hardcore; Aussprache:ˈiːmoʊ[-] (engl.) bzw. auchˈeːmo[-] (dt.), teilweise auch als Emocore bezeichnet) ist ein Subgenre des Hardcore-Punks, das sich inhaltlich durch die stärkere Betonung von Gefühlen, wie z. B. Verzweiflung und Trauer, sowie durch die überwiegende Beschäftigung mit gesellschaftlichen, politischen und zwischenmenschlichen Themen auszeichnet.

Emo
Entstehungsphase: Mitte 1980er
Herkunftsort: Washington, D.C., Vereinigte Staaten
Stilistische Vorläufer
Hardcore Punk, Post-Hardcore
Pionierbands
Rites of Spring, Embrace, Fugazi
Genretypische Instrumente
Gesang, E-Gitarre, E-Bass, Schlagzeug
Stilistische Nachfolger
Screamo


Etwa seit dem Jahr 2000 wird mit Emo auch eine jugendkulturelle Modeerscheinung bezeichnet, die mit dem gleichnamigen Musikstil allerdings nur mittelbar in Verbindung steht.

Weiteres dazu im Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Emo
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32879
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten