Ähnliche Themen
    Suchen
     
     

    Ergebnisse in:
     


    Rechercher Fortgeschrittene Suche

    Die neuesten Themen
    » Die Ernährungssicherung
    Gestern um 10:20 pm von Andy

    » Das Jahr ohne Sommer oder „Eighteen hundred and frozen to death“
    Gestern um 10:07 pm von Andy

    » Die Pflanzenschutzorganisation für Europa und den Mittelmeerraum
    Gestern um 9:53 pm von Andy

    » Otto Appel
    Gestern um 9:48 pm von Andy

    » Der Pflanzenschutz
    Gestern um 9:43 pm von Andy

    » Die Bonitur
    Gestern um 9:37 pm von Andy

    » Mathematisches Modell
    Gestern um 9:30 pm von Andy

    » Die drei Keplerschen Gesetze
    Gestern um 9:26 pm von Andy

    » LED warnt "Smombies"
    Gestern um 9:16 pm von Andy

    Navigation
     Portal
     Index
     Mitglieder
     Profil
     FAQ
     Suchen
    Partner
    free forum
    April 2017
    MoDiMiDoFrSaSo
         12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930

    Kalender Kalender


    Der Harzer Försterstieg

    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

    Der Harzer Försterstieg

    Beitrag  Andy am Mo Apr 10, 2017 9:50 pm

    Wer mal etwas ruhe sucht und aus Schusters Rappen maschieren möchte dem sei der Harzer Försterstieg empfohlen.

    Der Harzer Försterstieg ist ein 60 km langer, ausgeschilderter und markierter Wanderweg in den Landkreisen Goslar und Göttingen in Niedersachsen.

    Harzer Försterstieg
    Daten
    Länge 60 km
    Lage Deutschland, Niedersachsen
    Betreut durch Harzklub e. V.



    Startpunkt Goslar
    ♁51° 54′ 10″ N, 10° 25′ 33″ O
    Zielpunkt Kamschlacken
    ♁51° 45′ 52″ N, 10° 23′ 35″ O
    Typ Streckenwanderweg
    Höhenunterschied 341 m
    Höchster Punkt Brombergshöhe (605 m)

    Niedrigster Punkt Innerstetalsperre (264 m)

    Beschreibung

    Der im Jahr 2010 neu geschaffene Wanderweg führt von Goslar über Wolfshagen im Harz, Lautenthal, Wildemann, Bad Grund (Harz), Buntenbock und Lerbach nach Riefensbeek-Kamschlacken bei Osterode am Harz. Der Weg führt an drei im Harz liegenden Talsperren vorbei: Granetalsperre, Innerstetalsperre und Sösetalsperre.

    Die Markierung des Wanderweges ist ein grünes Eichenblatt.
    Etappen

    Auf der offiziellen Webseite werden folgende Wegabschnitte vorgeschlagen:[1]

    Goslar – Granetalsperre – Schäderbaude – Innerstetalsperre (15,5 km)
    Innerstetalsperre – Vereinsplatz – Kalte Birke – Schnapsplatz (8,3 km)
    Schnapsplatz – Tränkebachhütte – Luchsstein – Sternplatz (3,5 km)
    Sternplatz – Brombergshöhe – Stundenbuche – Keller – Spinne – Schweinebraten – Taternplatz (9,4 km)
    Taternplatz – Gewitterplatz – Kayser-Eiche – Lasfelder Tränke – Prinzenteich – Aussichtsturm Kuckholzklippe (11,8 km)
    Aussichtsturm Kuckholzklippe – Buntenbock – Hundscher Weg – Mangelhalber Tor (5,5 km)
    Mangelhalber Tor – Staumauer Sösevorsperre – Riefensbeek-Kamschlacken – Kohlungsplatz (6,0 km)


    Quelle
    avatar
    Andy
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 22099
    Anmeldedatum : 03.04.11

    Benutzerprofil anzeigen

    Nach oben Nach unten

    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

    - Ähnliche Themen

     
    Befugnisse in diesem Forum
    Sie können in diesem Forum nicht antworten