Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Hans Seidel Stiftung - Banziana 2017
Sa Jun 17, 2017 11:20 pm von Andy

» Volkspolizist Fritz Fehrmann oder Tod unter dem Fallbeil
Sa Jun 17, 2017 10:54 pm von Andy

» Der Deutsche Einzelhandelstag
Sa Jun 17, 2017 10:32 pm von Andy

» Stern Combo Meissen
Sa Jun 17, 2017 10:13 pm von Andy

» Die Kulturanthropologie
Sa Mai 27, 2017 10:48 pm von checker

» Adolf Grimme
Sa Mai 27, 2017 10:39 pm von checker

» Die Anthropologie
Sa Mai 27, 2017 10:31 pm von checker

» Das 14-Punkte-Programm
Sa Mai 27, 2017 10:22 pm von checker

» Der Londoner Vertrag 1915
Sa Mai 27, 2017 10:05 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Juni 2017
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Kalender Kalender


Die Bagauden

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Bagauden

Beitrag  Andy am Mo Apr 17, 2017 8:07 am

Bagauden (Bagaudes; eventuell vom keltischen baga [Kampf] abgeleitet) wurden im 3. Jahrhundert und in der Spätantike bewaffnete Bauern und Hirten in Gallien und Hispanien genannt, die sich gegen die römische Regierung erhoben. Vieles an den Bagauden, ihrer Herkunft und ihren Motiven ist aufgrund der schwierigen Quellenlage unklar. Vielleicht revoltierten sie gegen die Schollenbindung (die Bindung der Bauern an ein bestimmtes Stück Land) und den steigenden Steuerdruck. Nach Ansicht mancher Althistoriker handelte es sich bei den Bagauden aber eher um lokale Milizen, die in Zeiten einer geschwächten Zentralmacht auf eigene Faust die Verteidigung organisierten und sich dann vom Reich lossagten. Möglicherweise verbergen sich hinter der Bezeichnung Bagauden auch ganz verschiedene Gruppen und Phänomene, was zumindest die Widersprüchlichkeit der Quellen erklären könnte.

Erstmals werden Bagauden während der so genannten Reichskrise des 3. Jahrhunderts erwähnt. Sie wurden zu Beginn der Regierungszeit des römischen Kaisers Diokletian bekämpft; als ihre Anführer nennt Aurelius Victor (Caes. 39,17) zwei Männer namens Aelianus und Amandus. Sie zogen teils bis in den Norden Spaniens (und zu Beginn des 5. Jahrhunderts gar über die Alpen). Während des 4. Jahrhunderts, als das Imperium Romanum wieder stabilisiert worden war, schweigen die Quellen über Bagauden. Um die Mitte des 5. Jahrhunderts wurden sie nach großen Aufständen unter Tibatto und Basilius von regulären weströmischen Truppen und den mit diesen verbündeten Westgoten geschlagen und finden anschließend keine Erwähnung mehr.

Quelle
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22243
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten