Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» R.I.P. Sigi
Gestern um 9:18 pm von Andy

» "Dunkirk", auch eine belgische Kriegsgesichte
So Jul 30, 2017 8:54 pm von checker

» Vor 100 Jahren: Die Schlacht von Passendale
So Jul 30, 2017 8:42 pm von checker

» Wars der Geyer oder war er es nicht?
Mi Jul 26, 2017 9:32 pm von Andy

» Unterstützte VW-Konzern Militärdiktatur in Brasilien?
Mi Jul 26, 2017 9:12 pm von Andy

» R.I.P. M. Rother
Mi Jul 26, 2017 8:08 pm von Andy

» "Asterix bei den Belgiern"
Mi Jul 26, 2017 7:17 pm von Andy

» Der "Mud Soldier"
Mi Jul 26, 2017 7:13 pm von Andy

» Die drei heilige Frauen
Sa Jul 22, 2017 11:51 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2017
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Kalender Kalender


August Madsack

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

August Madsack

Beitrag  checker am Di Apr 18, 2017 8:02 pm

August Madsack (* 16. Dezember 1858 in Hirschfeld, Kreis Preußisch Holland, Ostpreußen; † 5. Februar 1933 in Hannover) war ein deutscher Journalist, Publizist und Verleger.



Leben

Madsack war der Sohn des Landwirts Karl Friedrich Madsack und seiner Ehefrau Luise Lehwald. Nach seiner Lehre arbeitete er von 1875 bis 1891 bei verschiedenen deutschsprachigen Zeitungen in Sankt Petersburg, Reval und Riga. 1892 kam er nach Hannover und begann mit dem Aufbau einer eigenen Zeitung, dem „Hannoverschen Anzeiger“, mit Erstausgabe am 1. März 1893 und einer Auflage von 48.000 Exemplaren. Der Anzeiger hatte sechs redaktionelle Seiten sowie zwei Anzeigenseiten und kostete monatlich 40 Pfennig. Bis zum Ersten Weltkrieg konnte er die Auflage bis auf 125.000 Exemplaren erhöhen.[1]

Später kamen weitere Verlagsobjekte hinzu, darunter das Landfamilienblatt Land und Garten. In den Jahren 1927 und 1928 ließ er das Anzeiger-Hochhaus, eines der frühen Hochhäuser in Deutschland an der Goseriede am Steintorplatz in Hannover, nach Plänen des Architekten Professor Fritz Höger, mit angrenzender Druckerei erbauen.

1933 schuf der Künstler Adh Hedblom eine Büste des Zeitungsverlegers, die sich heute (Stand: Mai 2014) in der originalgetreu rekonstruierten Schalterhalle des Anzeiger-Hochhauses befindet.[2]

Nach dem Tode August Madsacks führte sein Sohn Erich Madsack das Unternehmen fort und gründete 1949 die Hannoversche Allgemeine Zeitung und den Madsack-Verlag, heutzutage der größte Medienkonzern Niedersachsens.

Quelle
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32435
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten