Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Abflußreinigen,schnell & effektiv
Heute um 2:53 am von checker

» R.I.P. Sigi
Do Aug 17, 2017 9:18 pm von Andy

» "Dunkirk", auch eine belgische Kriegsgesichte
So Jul 30, 2017 8:54 pm von checker

» Vor 100 Jahren: Die Schlacht von Passendale
So Jul 30, 2017 8:42 pm von checker

» Wars der Geyer oder war er es nicht?
Mi Jul 26, 2017 9:32 pm von Andy

» Unterstützte VW-Konzern Militärdiktatur in Brasilien?
Mi Jul 26, 2017 9:12 pm von Andy

» R.I.P. M. Rother
Mi Jul 26, 2017 8:08 pm von Andy

» "Asterix bei den Belgiern"
Mi Jul 26, 2017 7:17 pm von Andy

» Der "Mud Soldier"
Mi Jul 26, 2017 7:13 pm von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2017
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Kalender Kalender


Die Kunst und das schöne Heim

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Kunst und das schöne Heim

Beitrag  checker am So Apr 30, 2017 11:31 pm

Die Kunst (Vorläufer und Teilausgabe: Die Kunst für Alle; ab 1949: Die Kunst und das schöne Heim) war eine deutsche Kunstzeitschrift, die seit 1900 im Bruckmann Verlag, später bei Karl Thiemig in München erschien.

Die Kunst und das schöne Heim

Fachgebiet Kunst
Sprache deutsch
Verlag Bruckmann, Thiemig (Deutschland)
Erstausgabe 1900
Einstellung 1988
Erscheinungsweise monatlich
ISSN 0023-5423
ZDB 501105-x



Geschichte

1885 gründete Friedrich Bruckmann das Periodikum Die Kunst für Alle (Herausgeber: Friedrich Pecht) und 1897 das Magazin Dekorative Kunst. Beide waren ab 1900 in einer Gesamtausgabe unter dem Titel Die Kunst zusammengefasst. Die erste Ausgabe erschien 1900 mit dem Untertitel Monatsheft für freie und angewandte Kunst, später Monatsschrift für Malerei, Plastik, Graphik, Architektur und Wohnkultur. Die Bände mit gerader Zählung trugen den Titel Angewandte Kunst und erschienen 1900 bis 1929 parallel selbständig unter dem Titel Dekorative Kunst und 1930 bis 1942/43 unter dem Titel Das schöne Heim. Die Bände mit ungerader Zählung trugen den Untertitel Freie Kunst und erschienen von 1900 bis 1942/43 unter dem Titel Die Kunst für Alle; In den Jahren 1945 bis 1948 erschien die Monatsschrift nicht.[1]

In den Jahren 1949 bis 1988 erschien Die Kunst und das schöne Heim: Monatsschrift für Malerei, Plastik, Graphik, Architektur und Wohnkultur im Thiemig-Verlag. Ab 1980 wurde der Untertitel „... und das schöne Heim“ gelegentlich und ab 1984 völlig weggelassen. Zu den Autoren zählten die bekannten Kunsthistoriker der Zeit, wie Franz Roh, Juliane Roh, Gerhard Wietek und Wolfgang von Löhneysen. Das letzte Heft erschien im September 1988, sie ging anschließend in der Kunstzeitschrift „Pan“ (Herausgeber Franz Burda) auf.

Quelle
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32436
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten