Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Der kochende Fluß
Gestern um 9:31 pm von Andy

» Der Grottenolm (Proteus anguinus)
Gestern um 9:11 pm von Andy

» Der Keulenschwing Piper
Gestern um 8:59 pm von Andy

» Das Mosaik
Gestern um 8:42 pm von Andy

» Spur der Steine, der verbotene DDR klassiker
Gestern um 8:36 pm von Andy

» Der Bitterfelder Weg
Gestern um 8:14 pm von Andy

» Deutsches U-Boot in der Nordsee lokalisiert
Mi Sep 20, 2017 5:57 am von Andy

» Die Scholle
Sa Sep 16, 2017 7:53 pm von checker

» Die Geisterorchidee
Sa Sep 16, 2017 7:35 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
September 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Kalender Kalender


Jupitermond Europa

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Jupitermond Europa

Beitrag  Andy am Di Mai 09, 2017 12:12 am

Steckbrief Europa
Durchmesser: 3121,6 km
mittlerer Abstand zu Jupiter: 670.900 km
Umlaufzeit um Jupiter: 3,551 Tage
Albedo: 0,68
Scheinbare Helligkeit: 5,3 mag
Entdeckt 1610 von Galileo Galilei
Weitere Daten und Vergleiche: Siehe Mondetabelle



Besonderheiten: dicke Eiskruste mit Kratzspuren, mondumspannender Salzwasserozean, sehr wenige Einschlagkrater sichtbar

Europa (der Name stammt von einer phönizischen Prinzessin, in die sich Jupiter einst verliebte) ist etwas kleiner als Io und umrundet Jupiter einmal in 3,5 Tagen.

Der Mond setzt sich aus verschiedenen Schichten zusammen. In seinem Inneren befindet sich ein Kern aus Eisen, der von Silikatgestein umgeben ist. Darüber wiederum befindet sich sehr wahrscheinlich ein Ozean aus Salzwasser. Umgeben ist Europa von einer dicken Eisschicht.

Wo Wasser ist, da kann sich vielleicht auch Leben entwickelt haben! Europa ist ein Kandidat für extraterrestrisches Leben im Sonnensystem. Sicher wird der Mond irgendwann Besuch von einem Landegerät bekommen, das in der Lage sein wird, den dicken Eispanzer zu durchbohren und etwas von Europas Salzwasser zu untersuchen. Angedacht ist unter anderem ein Tauchroboter, der sich durch das Eis schmelzen und sich dann im Europa-Ozean frei bewegen könnte.

Pläne für derartige Missionen gibt es schon lange. Hoffen wir, dass sie bald Realität werden!
Europa und der größte Ozean des Sonnensystems

Der Salzwasserozean umschließt möglicherweise den gesamten Mond und ist somit der größte Ozean des gesamten Sonnensystems! Dieser Ozean ist aber nicht direkt sichtbar, da er von einer dicken Eiskruste bedeckt ist.

Die Außenschicht Europas hat direkten Kontakt mit dem kalten Weltraum, und von der Sonne kommt nicht genug Wärme an, um die Meeresoberfläche vor dem Gefrieren zu bewahren. Europa besitzt wahrscheinlich sogar mehr Wasser als die Erde!

Furchen und Risse dominieren die Oberflächenstrukturen von Europa. Dagegen fallen die wenigen Einschlagkrater kaum auf. Es sieht ganz danach aus, als bestehe die Oberfläche aus einer dünnen Eiskruste, die auf Wasser oder weichem Eis aufliegt.

Die dunklen Linien sind Brüche und Risse in dieser Kruste, da der Untergrund 'arbeitet', also sich je nach Temperaturgehalt ausdehnt und zusammenzieht. Dabei reißt die gefrorene Kruste auf. So verschwinden mit der Zeit auch die Krater, die von Einschlägen herrühren.

Europas Oberfläche ist also relativ jung, im Vergleich zu der von Ganymed oder Callisto. Was sich unter der Eiskruste befindet, konnte mit verschiedenen Messinstrumenten herausgefunden werden, die die Raumsonde Galileo dabeihatte, als sie Jupiter zwischen 1995 und 2003 umkreiste. Letzte Gewissheit über das Material unter dem Eis würde, wie schon angemerkt, eine Tauchmission erbringen.

Quelle

Siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Europa_(Mond)
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22284
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten