Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Das Todesgedicht
Heute um 9:44 am von Andy

» R.I.P. Bertl
Heute um 8:51 am von checker

» ** Die Bode **
Di Mai 16, 2017 2:41 am von Andy

» Kronland und die Kronländer
Di Mai 16, 2017 1:56 am von Andy

» Die Akıncı - Renner und Brenner
Di Mai 16, 2017 1:32 am von Andy

» Iacobeni oder der Schenker Stuhl bzw. Jakobsdorf
Di Mai 16, 2017 1:18 am von Andy

» Iacobeni oder der Schenker Stuhl bzw. Jakobsdorf
Di Mai 16, 2017 1:18 am von Andy

» MEL BROOKS - THE HITLER RAP (To Be Or Not To Be) 1984 (Audio Enhanced)
Di Mai 16, 2017 12:51 am von Andy

» Verbotene Zone: Diese 13 Orte wirst du nie betreten
Di Mai 16, 2017 12:41 am von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Mai 2017
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender


Stadtchronik Braunschweig - Einträge für das Jahr 1947

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Stadtchronik Braunschweig - Einträge für das Jahr 1947

Beitrag  Andy am Fr Mai 12, 2017 10:08 am

Januar 1947
Der Eulenspiegelbrunnen soll im Städtischen Museum aufgestellt werden.

01. Januar 1947
Eröffnung der "Physikalisch-Technischen Anstalt des vereinigten Wirtschaftsgebietes Braunschweig Watenbütteler Holz" auf dem Gelände der früheren Luftfahrtforschungsanstalt in Völkenrode. Früher "Physikalisch-Technische Reichsanstalt" und "Landwirtschaftliche Forschungsanstalt".

06. Januar 1947
Sanitätsrat Dr. Otto Wille, Klinik Adolfstraße, 82jährig verstorben.

08. Januar bis 06. März 1947
Veranstaltung von Dichterlesungen durch die Literarische Gesellschaft.

11. Januar 1947
Eröffnung des Gästehauses Zuckerbergsweg 2.

15. Januar 1947
Entschließung der Ratsherren wegen der Notlage der Stadt.

15. Januar 1947
An Stelle des verstorbenen Landrats Fritz Brandes, Kreis Braunschweig-Land, wird Richard Keye gewählt.

18. Januar 1947
Oberbürgermeister Ernst Böhme zusammen mit Kölns Oberbürgermeister Dr. Pünder zum Vorsitzenden des Deutschen Städtetages für das britisch besetzte Gebiet gewählt.

20. Januar 1947
Frau Martha Fuchs, bisher Minister für Volksbildung im Lande Braunschweig, zum Kommissar für Flüchtlingswesen im Lande Niedersachen mit Ministerrang ernannt. Ausgeschieden zum 09. Juni 1948.

Februar 1947
Neuaufbau des Wollmarktes, ein Preisausschreiben. Ausstellung im Hause "Salve Hospes" bis zum 23. Februar.

Februar 1947
Strafverfahren gegen den früheren Generalstaatsanwalt Dr. Meißner und den früheren stellvertretenden Leiter des Strafgefängnisses Wolfgang Lüpfer wegen Aktenvernichtung wird wegen mangelnder Zuständigkeit eingestellt.

03. Februar 1947
Urteil im Kriegsverbrecherprozess Braunschweig wegen der Vorkommnisse im Lager Schandelah. Professor Sohns Wittig und vier weitere Angeklagte zum Tode verurteilt.

04. bis 07. Februar 1947
Hugo Weitz liest aus eigenen Werken.

Mitte Februar 1947
Höhepunkt der Strom- und Kohlenkrise.

27. Februar 1947
Feierstunde der Literarischen Gesellschaft zu Rudolf Huchs 85. Geburtstag.

05. März 1947
Versendung von 146 Kindern für ein Vierteljahr zur Erholung in die Schweiz. Ihre Rückkehr am 05. März.

17. März 1947
Margarethe Raabe, Tochter Wilhelm Raabes, 84jährig in Wolfenbüttel verstorben. Trauerfeier auf dem Zentralfriedhof in Braunschweig am 22. März. (Ehrengrab)

21. März 1947
Exz. Friedrich Boden, 1905 bis 1935 Braunschweigischer Gesandter in Berlin, verstorben.

April 1947
Intendant Dr. Jost Dahmen geht an das Staatstheater in Oldenburg.

April 1947
Intendant Heinrich Voigt tritt zu Ende April zurück.

01. April 1947
Protestststreik gegen die Lebensmittelnot mit Ausschreitungen gegen die englische Militärregierung.Auch Hungeraufstand oder unruhen genannt.


20. April 1947
Landtagswahlen.

20. April 1947
Kunstausstellung Professor Jakob Hofmann im Hause Salve Hospes.

Mai 1947
Das Oelper Waldhaus wird Heim für heimatlose Mädchen, betreut vom Landesjugendamt.

04. Mai 1947
Ausstellung von Gemälden, Studien und Skizzen des Braunschweiger Malers Carl Schröder - 1802 - 1867 - eröffnet am 04. Mai.

07. Mai 1947
Arbeitsniederlegung der Ratsherren als Protest gegen die Lebensmittelnot bis 17. Juni Bestellung des Regierungsrates Friedrich Kruse als Staatsbeauftragter zum 14. Mai.

07. Mai 1947
Der frühere Ortsgruppenleiter August Affeldt wegen Tötung des SA-Obersturmführers Ogilvij zu lebenslänglichem Zuchthaus verurteilt. 12 Jahre Zuchthaus für Ernst Kramer.

10. Mai 1947
Oberlandesgerichtsrat Dr. Rudolf Heymann im Alter von 71 Jahren verstorben.

13. Mai 1947
Richard Borek senior, der Begründer und bisherige Leiter des Briefmarkengeschäftes Richard Borek, im Alter von 73 Jahren verstorben.

16. Mai 1947
Dr. Hans Christoph Seebohm, Braunschweigische Maschinenbauanstalt, wird Präsident der Industrie- und Handelskammer.

28. Mai 1947
Protestversammlung gegen das Landgericht Braunschweig wegen zu milder Urteile in politischen Prozessen. Siehe Braunschweiger Freispruch für den SA-Hilfspolizeiführer Hannibal.

30. Mai 1947
Rückkehr eines Teiles, etwa der Hälfte, 22 Stück, der ausgelagerten und zum Einschmelzen bestimmten Glocken der Stadt Braunschweig.

31. Mai 1947
Stadtrat Dr. Otto Zwick wegen Verleumdung des Oberstadtdirektors Lotz zu 8 Monaten Gefängnis verurteilt. Zwick war selber Angehöriger der NSDAP, was er im Fragebogen verschwiegen hatte.

31. Mai 1947
Dr. Weißer geht nach Hamburg.

Juni 1947
Verlegung der "Physikalisch-Technischen Reichsanstalt Berlin" nach Braunschweig.

06. Juni 1947
Beginn des Prozesses gegen den früheren Kreisleiter Berthold Heilig wegen Ermordung des Landrats Dr. Friedrich Bergmann. Todesurteil am 12. Juni.

15. Juni 1947
Wiedereröffnung der Eisenbahn-Badeanstalt.

17. Juni 1947
Durchführung der Leichen von drei in der Ortskrankenkasse im Jahre 1933 ermordeten Antifaschisten durch Braunschweig. Gedenkfeier auf dem Hagenmarkt

18. Juni 1947
Wiederaufnahme der Arbeit durch die Ratsherren.

24. Juni 1947
Der Braunschweigische Landesverein für Heimatschutz beginnt wieder seine Tätigkeit. Neuer Vorsitzender Oberbaurat Dr. Fritz Hartwieg.

27. Juni 1947
Rechtsanwalt Dr. Werner Hofmeister (CDU) wird Justizminister.

27. Juni 1947
Eröffnung der Ausstellung "Zusammenbruch und Wiederaufbau. Gemälde und Graphik."

29. Juni 1947
Wiedereröffnung des Delphinbades. Auch das Kennelbad eröffnet. Desgleichen Neueröffnung des Schwimmbades vom Sportverein Süd in Mascherode.

30. Juni 1947
Lkw-Unfall eines Transportes einer Schwimm-Mannschaft des TSV fordert 4 Todesopfer bei Gifhorn.

Juli 1947
Freispruch des ehemaligen Gauleiters Hartmann Lauterbacher durch das britische Militärgericht in Hannover. Anklage wegen Mordes am 06. Juli 1933.

11. Juli 1947
Eröffnung der Ausstellung "Neues Schaffen im graphischen Gewerbe".

16. Juli 1947
Urteil im Prozess gegen den Zuckergroßhändler Paul Gerloff wegen Zuckerverschiebung. Freisprache für Gerloff wegen Mangels an Beweisen.

16. Juli 1947
Der Braunschweigische Geschichtsverein beginnt wieder seine Tätigkeit. Neuer Vorsitzender Prof. A. Werner Spieß.

18. Juli 1947
Lehrer Otto Meyer verstorben. Leiter des Schulmuseums, Dozent an der Drogistenakademie, Vorsitzender der CDU, Vorsitzender des Landesverbandes für Naturschutz.

20. Juli 1947
Ausstellung von Gemälden des Braunschweiger Malers Robert Naumann. Eröffnung am 20. Juli.

22. Juli 1947
Hotelbesitzer Wilhelm Osten im Alter von 64 Jahren verstorben.

29. August 1947
Landesgewerberat Friedrich Gerloff verstorben (* 21. April 1877 in Braunschweig).

31. August 1947
100-Jahrfeier des Männerturnvereins MTV.

31. August 1947
Eröffnung der Ausstellung "Braunschweig, ein literarisches Zentrum".

31. August bis 07. September 1947
Braunschweiger Kulturwoche. Wiederaufstellung des Lessingdenkmals am 31. August. Eröffnung der „Forschungsstelle für niederdeutsches Volkstum“ (Wiss. Leitung: Dr. phil. habil. Alfred Tode) am 07. September.

September 1947
Oberkreisdirektor Meyer auf sechs Jahre gewählt (Kreis Braunschweig-Land).

10. September 1947
Walter Bruno Iltz anstelle des Ende April ausgeschiedenen Heinrich mit der Wahrnehmung der Geschäfte des Staatstheaterintendanten betraut.

20. September 1947
400-Jahrfeier der Glaserinnung.

Oktober 1947
Wiedereröffnung des Verwaltungsgerichtshofes für das Gebiet des Verwaltungsgebietes Braunschweig. Präsident Dr. W.Schulz.

01. Oktober 1947
50jähriges Jubiläum der Markthalle.

01. Oktober 1947
Der Polizeiamtsleiter der Stadtpolizei, Polizei-Oberrat Dr. Horst Baerensprung wird Polizeidirektor. Dienstantritt 01. Oktober. Ausscheiden von Heinrich Klages am 31. August.

16. Oktober 1947
Bekanntgabe der Demontageliste für die englisch amerikanische Bizone durch den stellvertr. Mil. Gouverneur Sir Brian Robertson (in Berlin am 16. Oktober).

28. Oktober 1947
50jähriges Jubiläum der Straßenbahn.

06. November 1947
Gründung des Deutsch-Englischen Klubs.

10. November 1947
Oberbaurat a. D. Dr.-Ing. e. h. Erwin Nagel, Leiter der britischen Baudirektoren, bekannter deutscher Straßenbauer, verstorben.

17. November 1947
Ricarda Huch in Frankfurt/Main im Alter von 83 Jahren verstorben.

25. November 1947
Chorsingen der Wiener Sängerknaben in der Jacobikirche.

26. November 1947
Eröffnung der Ausstellung Deutsche Impressionisten im Haus Salve Hospes.

26. November 1947
Inbetriebnahme des neuen Hochleistungskessels im Drehstromwerk an der Uferstraße.

Dezember 1947
Einweihung der Leonhardskapelle als Kirche für die Christengemeinschaft am 2. Advent. Eröffnungsfeier am Sonnabend, dem 05. Dezember. Die Christengemeinschaft 20. Jahrgang, 1948, H. 1 u. 2, S. 43.

15. Dezember 1947
Kreisleiter, zuletzt Ministerialrat, Herbert Lehmann wegen Verbrechens gegen die Menschlichkeit in Helmstedt zu 10 Jahren Zuchthaus und 10 Jahren Ehrverlust verurteilt. Zahlreiche weitere Verurteilungen. Protest gegen die angeblich zu milden Urteile nach dem Freien Deutschen Gewerkschaftsbund in Braunschweig am 18. Dezember.

Quelle
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22239
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten