Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
»  Modus
Wissenschaft: Ein Baum mit fünf Apfelsorten Icon_minitimeGestern um 11:14 am von Heiliger Hotze

» La Mejor Música Electrónica 2019
Wissenschaft: Ein Baum mit fünf Apfelsorten Icon_minitimeGestern um 11:01 am von Heiliger Hotze

» TIMMY TRUMPET x ANGERFIST x STEVE AOKI
Wissenschaft: Ein Baum mit fünf Apfelsorten Icon_minitimeGestern um 10:59 am von Heiliger Hotze

» Moderne Schiffstechnik und erstaunliche Ausrüstung für die hohe See
Wissenschaft: Ein Baum mit fünf Apfelsorten Icon_minitimeGestern um 10:55 am von Heiliger Hotze

» Gun Drummer
Wissenschaft: Ein Baum mit fünf Apfelsorten Icon_minitimeGestern um 10:53 am von Heiliger Hotze

» BORKNAGAR
Wissenschaft: Ein Baum mit fünf Apfelsorten Icon_minitimeGestern um 10:51 am von Heiliger Hotze

» Audi eTTron (2021)
Wissenschaft: Ein Baum mit fünf Apfelsorten Icon_minitimeGestern um 10:48 am von Heiliger Hotze

» 2020 Kawasaki KRX 1000
Wissenschaft: Ein Baum mit fünf Apfelsorten Icon_minitimeGestern um 10:45 am von Heiliger Hotze

» Jägermeister Blaskapelle
Wissenschaft: Ein Baum mit fünf Apfelsorten Icon_minitimeGestern um 10:42 am von Heiliger Hotze

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Oktober 2019
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Kalender Kalender


Wissenschaft: Ein Baum mit fünf Apfelsorten

Nach unten

Wissenschaft: Ein Baum mit fünf Apfelsorten Empty Wissenschaft: Ein Baum mit fünf Apfelsorten

Beitrag  checker am Mi Mai 02, 2018 9:41 am

Züchtern der Nationalen Baumgarten-Stiftung ist gelungen, einen Baum mit fünf verschiedenen Apfelsorten zu züchten. Am 1. Mai pflanzten sie diesen Baum im Rahmen des „Gartentages“ des VRT-Senders Radio 2 im Freilichtmuseum von Bokrijk bei Genk in der flämischen Provinz Limburg ein. Die Züchtung dieses Baums kein leichtes Unterfangen. Bei den Äpfeln handelt es sich um alte und typisch belgische Apfelsorten.

Wissenschaft: Ein Baum mit fünf Apfelsorten 184804631



Paul Van Laer von der Nationalen Baumgarten-Stiftung sagte, dass diese Züchtung eine Aufgabe von langem Atem war: „Wenn man einen Baum mit fünf verschiedenen Apfelsorten haben will, dann braucht man als erstes einen Unterstamm, an dem die anderen vier Stämme anwachsen können. Zusammen mit dem ursprünglichen Stamm kommen so fünf verschiedene Sorten beieinander.“

Für diese Zucht suchten die Gärtner nach einem Stamm eines Apfelbaums mit Wurzel, der schon Äpfel getragen hatte. Zudem fanden sie Apfelbaumsorten, deren Blütezeit in etwa übereinstimmt, damit sie sich gegenseitig „optimal bestäuben konnten“.

Bei den so angebauten Apfelsorten handelt es sich jeweils im alte flämische Sorten, die zudem typisch für jede der fünf Provinzen im belgischen Bundesland Flandern sind: Der Keuleman (uit Limburg), der Keiing (Antwerpen), die Reinette Hernaut (Flämisch-Brabant), der Trezeke Meyers, (Ostflandern) und der Essching (Westflandern).

Alle Apfelarten sollen ihre eigenen Eigenschaften behalten, auch wenn sie an nur einem Baum wachsen. Mit einer ersten Ernte rechnen die Züchter schon 2019.


Quelle
checker
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 40309
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten