Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» Versengold
Nobelhotel für Braunschweig ? Icon_minitimeGestern um 11:51 pm von Andy

» Eats Everything DJ Set Live From Culture Club Revelin
Nobelhotel für Braunschweig ? Icon_minitimeGestern um 10:09 pm von Andy

» GPF LIVE | Defqon.1 Weekend Festival 2019
Nobelhotel für Braunschweig ? Icon_minitimeGestern um 10:08 pm von Andy

» ZazaFront | Defqon.1 Weekend Festival 2019
Nobelhotel für Braunschweig ? Icon_minitimeGestern um 10:07 pm von Andy

» WRC Deutschland 2019
Nobelhotel für Braunschweig ? Icon_minitimeGestern um 10:04 pm von Andy

» VW Polo 1.0 TSI
Nobelhotel für Braunschweig ? Icon_minitimeGestern um 10:02 pm von Andy

» Audi Presents: An Avant Story
Nobelhotel für Braunschweig ? Icon_minitimeGestern um 10:01 pm von Andy

» Rolls-Royce Power Systems - Wie ein 13.600 PS Motor entsteht
Nobelhotel für Braunschweig ? Icon_minitimeGestern um 9:59 pm von Andy

» The Top 5 BIGGEST Moments of Abu Dhabi! | FIA World Rallycross
Nobelhotel für Braunschweig ? Icon_minitimeGestern um 9:57 pm von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2019
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Kalender Kalender


Nobelhotel für Braunschweig ?

Nach unten

Nobelhotel für Braunschweig ? Empty Nobelhotel für Braunschweig ?

Beitrag  Luziefer-bs1 am Do Sep 22, 2011 10:20 pm

Die Stadtverwaltung plant drei neue Großprojekte für Braunschweig: zwei Hotels und ein neues Freizeit- und Bildungszentrum (FBZ). Während die Planungen für ein Vier-Sterne-Hotel bereits sehr weit fortgeschritten sind und bereits ein unterschriftsreifer Vertrag vorliegt, stecken die beiden anderen Projekte noch in den Kinderschuhen.

Nobelhotel für Braunschweig ? 14910001

Geeinigt hat sich die Verwaltung nach Angaben von Wirtschaftsdezernent Joachim Roth bereits mit dem Hannoveraner Investor bauwo Grundstücks AG, der im Bürgerpark ein Vier-Sterne-Hotel für Tagungen und Kongresse der Marke Steigenberger errichten möchte. "Das geplante Hotel eröffnet völlig neue Perspektiven für Braunschweig als Tagungs- und Kongressstadt", sagt Roth. Er ist überzeugt: "Ein großes Kongresshotel der gehobenen Kategorie, das sich als erstes Haus am Platz positioniert, schließt eine Marktlücke und wird die Attraktivität Braunschweigs gerade auch im Blick auf Kongresse mit internationalem Publikum entscheidend erhöhen."

Am Freitag, 7. Oktober, ab 14 Uhr soll der Rat in einer Sondersitzung dem Verkauf des Grundstücks an der Nîmes-Straße an die bauwo Grundstücks AG zustimmen, die das Hotel bauen und dann verpachten wird. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf 24, 5 Millionen Euro. 80 neue Arbeitsplätze könnten entstehen. Der Investor habe sein Kaufangebot bis zum 31. Oktober befristet, sodass eine Entscheidung des Rates jetzt schnell herbeigeführt werden müsse, betont Finanzdezernent Ulrich Stegemann.

Außerdem möchte die Verwaltung, dass der Rat die Stadthallen-GmbH beauftragt, an der Stadthalle ein Drei-Sterne-Hotel zu bauen. Und: Nach Schließung des Freizeit- und Bildungszentrums (FBZ) am möglichen künftigen Standort des Steigenberger Hotels im Bürgerpark habe sich zunehmend wieder ein Bedarf nach einem öffentlichen Ort für soziale, kulturelle oder bildungsrelevante Veranstaltungen in der Größenordnung von etwa 500 bis 800 Besuchern ergeben", meint Sozialdezernent Ulrich Markurth. Er schlägt vor, einen Standort vorzugsweise im Westen oder Norden der Stadt zu suchen. Stimme der Rat zu, werde die Verwaltung den Ratsgremien eine Beschlussvorlage samt Rahmenkonzept und Finanzplanung innerhalb eines Jahres vorlegen.

Quelle

Wer sich die Fläche des ehemaligen FBZ ansieht wird feststellen das diese doch wohl recht klein ausfällt, gerade auf Hinsicht eines Nobelhotels Marke Steigenberger, oder kommt dort Steigeneigermini hin?
Die weitere Frage stellt sich ganz einfach, was soll den Gästen dort geboten werden,wenn sie den Luxuskäfig verlassen wollen, eine Cobacobanna aller Borek ?
Oder vielleicht das veraltete Stadtbad?
Wahrscheinlicher dürfte sein, dass Teile des Bürgerparks für Braunschweiger gesperrt werden und das zum Hotelkomplex wird,damit der Braunschweiger Pöbel nicht die gutzahlenden Gäste stört.
Wenn man dann noch die abgebildeten Parkplätze von der Grundfläche abzieht dürfte das ein Superministeigenberger Hotel werden.
Sollen dann die gutzahlenden Gäste im Kreis auf dem Parkplatz herum laufen,oder wie stellt sich die Verwaltung das vor?
Es ist mit sicherheit nicht einfach einen geeigneten Ort für ein Luxushotel in Braunschweig zu finden, da diese Stadt gar nicht für solchen Größenwahn ausgelegt ist.
Eine Alternative wäre zbs. der Löwenwall, dort hätte man entsprecenden Platz, Zugang zur City und man wurde das Magniviertel aufwerten und mal ganz ehrlich,wer braucht schon so einen albernen Obelisken von Krahe?
Auf das Ambiente der Freimaurerbutzen und des SBK würden sich hervorragend in die Optik einbauen lassen.
Den Obeliske könnte man zum Hauptfriedhof schaffen,denn genau dort gehört er eigentlich hin.
Oder aber man verhöckert das 1. Polizeirevier und macht daraus ein Luxushotel,wäre noch passender und vorallem wirklich Cityangebunden.
Der Bürgerpark als Luxushotel ist so unpassend wie eine Eisbude am Nordpol, zumal man nicht mal für die Sicherheit der gutzahlenden Gäste garantieren kann,es sei man sperrt den ganzen Bürgerpark.

denken 4 stop 1 dagegen 1
Luziefer-bs1
Luziefer-bs1
Admin

Anzahl der Beiträge : 6588
Anmeldedatum : 01.04.11
Alter : 55
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten