Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Juli 2022
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Kalender Kalender


Wohnungen zu teuer für Hartz-Empfänger: Mieterverein fordert mehr Geld

Nach unten

Wohnungen zu teuer für Hartz-Empfänger: Mieterverein fordert mehr Geld Empty Wohnungen zu teuer für Hartz-Empfänger: Mieterverein fordert mehr Geld

Beitrag  Andy Mi März 07, 2012 11:53 pm

Berlin –

Immer mehr Hartz-IV-Empfänger können mit dem Geld für die steigende Warmmiete ihre Wohnungen nicht mehr bezahlen. Sozialstadträte, Arbeitslosenberater und Mieterverein fordern Erhöhungen.

Stephan von Dassel (Grüne), Stadtrat in Mitte, rechnet mit rund 30 000 Berliner Hartz-Haushalten, die ihre Regelleistung angreifen müssen, um ihre Wohnung nicht aufgeben zu müssen. 2011 wurden 65 000 Haushalte vom Jobcenter aufgefordert, ihre Miete zu mindern. 1313 zogen am Ende um. Das ist schwer, weil Wohnungen, die vom Senat als angemessen billig definiert sind, kaum noch zu haben sind. Die mit einer Ausnahme seit 2005 unveränderten Sätze müssten hoch. Der Mieterverein schlägt vor: 450 statt 378 Euro bei einer Person, 490 statt 444 bei zwei, 615 statt 542 bei drei, 740 statt 619 Euro bei vier Personen.

Quelle
Andy
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 35970
Anmeldedatum : 03.04.11

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten