Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Mai 2022
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Kalender Kalender


Kinderkrippe statt Schlecker-Markt

Nach unten

Kinderkrippe statt Schlecker-Markt Empty Kinderkrippe statt Schlecker-Markt

Beitrag  checker Do März 08, 2012 11:31 am

Wahrenholz. Die DRK-Kita in Wahrenholz soll um eine Krippe erweitert werden. Dafür steht die Verwaltung in Verhandlungen zum Kauf des benachbarten Grundstücks, auf dem der Schlecker-Markt steht. Der Wesendorfer Samtgemeinderat hat am Mittwoch für einen möglichen Kauf grünes Licht gegeben.

Kinderkrippe statt Schlecker-Markt Kinderkrippe-statt-Schlecker-Markt_ArtikelQuer

Die DRK-Kita in Wahrenholz ist zu klein. Eine Gruppe ist derzeit in der Grundschule untergebracht, außerdem soll eine Krippe für Kinder unter drei Jahren angegliedert werden. Bisher wurde die seit 2008 geplante Erweiterung aber zurück gestellt, weil kein passendes Grundstück zur Verfügung stand.

Das könnte sich jetzt ändern. Im Rahmen der Schlecker-Insolvenz steht offenbar auch die Wahrenholzer Filiale vor der Schließung. Das 2254 Quadratmeter große Grundstück, auf dem der Markt steht, grenzt direkt an das Kita-Grundstück, der Parkplatz wird von den Eltern mitgenutzt.

Die Samtgemeinde Wesendorf hat dem Eigentümer, die Co-Op Schleswig-Holstein in Kiel, 150.000 Euro für den Kauf angeboten. Unklar ist aber noch, ob der Markt abgerissen und ein neues Gebäude gebaut werden muss, oder ob das bestehende Gebäude nach einem Umbau weiter genutzt werden kann.

Daher lassen sich die Kosten für die Enderstellung derzeit auch noch nicht beziffern. Denn noch fehlen der Wesendorfer Verwaltung für beide Varianten die notwendigen Infos, beispielsweise über den genauen Gebäudezuschnitt oder über die Materialien, die in dem Markt verbaut sind. Wenn diese Materialien problematisch sind, könnten die Abrisskosten steigen.

Quelle
checker
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 49207
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten