Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2022
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender


A2 nach LKW-Unfall gesperrt

Nach unten

A2 nach LKW-Unfall gesperrt Empty A2 nach LKW-Unfall gesperrt

Beitrag  checker Do März 22, 2012 11:14 am

Auf der A2 zwischen Braunschweig-Hafen und dem Kreuz Braunschweig-Nord ging am Mittwoch vom Vormittag bis in die Nacht nichts mehr. Ein LKW kippte nach der Kollision mit einem Auto um und blockierte die Fahrbahn.

A2 nach LKW-Unfall gesperrt Yaovo-e3486

Die A2 von Hannover in Richtung Braunschweig war zwischen Braunschweig-Hafen und dem Kreuz Braunschweig-Nord gesperrt.

Nach Angaben der Autobahnpolizei Braunschweig verlor eine 57-jährige Autofahrerin aus Hamburg kurz nach 11 Uhr aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug, als sie auf der linken Spur fuhr. Dadurch kollidierte sie mit einem aus dem Landkreis Neuwied in Rheinland-Pfalz kommenden Silolastzug, der gerade für ein Überholmanöver vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen wechselte. Das Auto wurde nach der Kollision gegen die Mittelleitplanke geschleudert, wo es zum Stehen kam. Die Fahrerin wurde leicht verletzt.

Ebenfalls leicht verletzt wurde der 39-jährige LKW-Fahrer. Sein Fahrzeug kippte nach der Kollision mit dem Auto auf die rechte Seite und legte sich quer über alle drei Fahrstreifen. Der Fahrer konnte sich eigenständig aus dem Führerhaus befreien. Ein vorsichtshalber an die Unfallstelle beorderter Rettungshubschrauber konnte deshalb nach kurzer Zeit unverrichteter Dinge wieder starten.

Die LKW-Ladung - ein Melassepulver - verteilte sich über einen Teil der Fahrbahn. Außerdem liefen Diesel und Öl aus dem Lastwagen aus. Trümmerteile wurden bis auf die Fahrbahn in Richtung Hannover geschleudert. Der beim Unfall entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf schätzungsweise 200.000 Euro.

Die Verkehrsmanagementzentrale Niedersachsen meldete bis zu 14 Kilometer Stau zwischen Peine und Braunschweig-Hafen.

Die Bergung des LKW gestaltete sich schwierig, weil ein Auseinanderbrechen des Aufliegers verhindert werden musste.

Quelle
checker
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 49207
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten