Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Juni 2022
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Kalender Kalender


Arbeitslosengeld reicht nicht aus:Immer mehr Arbeitslose brauchen auch Hartz IV

Nach unten

Arbeitslosengeld reicht nicht aus:Immer mehr Arbeitslose brauchen auch Hartz IV  Empty Arbeitslosengeld reicht nicht aus:Immer mehr Arbeitslose brauchen auch Hartz IV

Beitrag  checker Mo Feb 25, 2013 12:24 am

Immer mehr Menschen arbeiten in Teilzeit oder verdingen sich im Niedriglohnsektor. Wenn ein solcher Job dann wegfällt, reicht das Arbeitslosengeld zum Leben oft nicht mehr aus: Rund jeder zehnte Empfänger ist mittlerweile zusätzlich auf Hartz IV angewiesen.

Arbeitslosengeld reicht nicht aus:Immer mehr Arbeitslose brauchen auch Hartz IV  HBXX9H9G_512b12d80c46_Pxgen_r_1100xA

Immer mehr Arbeitslose erhalten wegen ihres vormals geringen Lohns so wenig Arbeitslosengeld, dass sie zusätzlich auf Hartz IV angewiesen sind. Wie die „Saarbrücker Zeitung“ vom Montag unter Berufung auf aktuelle Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) berichtete, gab es im vergangenen Oktober bundesweit 83 118 Parallelbezieher von Arbeitslosengeld I und Hartz IV. Das war etwa jeder zehnte Arbeitslosengeld-Empfänger. Ein Jahr zuvor, im Oktober 2011, waren demnach 73 178 Menschen sowohl auf Arbeitslosengeld als auch auf Hartz IV angewiesen.

Im Jahresvergleich stieg ihre Zahl damit um fast 14 Prozent. Die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Partei Die Linke, Sabine Zimmermann, erklärte, in den Daten spiegele sich das Wachstum des Niedriglohnsektors und der Teilzeitbeschäftigung wider. „Das Arbeitslosengeld als Versicherungsleistung, für die man oft viele Jahre eingezahlt hat, ist für immer mehr Arbeitslose keine Garantie mehr, um damit im Bedarfsfall über die Runden zu kommen.“

Erst Bruttoverdienst von 1600 Euro reicht aus
Nach Angaben der BA lag der komplette Hartz-IV-Bedarf, also einschließlich Miete und Heizung, für einen Alleinstehenden ohne Kind im August des Vorjahres bei durchschnittlich 668 Euro. Um auf einen Arbeitslosengeldanspruch in gleicher Höhe zu kommen, musste ein Single nach Berechnungen der Linken einen monatlichen Bruttoverdienst von etwa 1600 Euro gehabt haben. Wer weniger verdiente, war demnach bei Arbeitslosigkeit auf ergänzende Hartz-IV-Leistungen angewiesen.

Quelle

Was sollen da erst die Hartz'ler sagen, vorallem wenn sie noch Krank oder behindert sind.Zum glück gibt es ja Pharmalasagne, da spart man ein wenig an den Medikamenten.

not Working
checker
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 49207
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten