Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2022
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender


Boom im Online-Handel: Post will 20.000 neue Paket-Annahmestellen schaffen

Nach unten

 Boom im Online-Handel: Post will 20.000 neue Paket-Annahmestellen schaffen Empty Boom im Online-Handel: Post will 20.000 neue Paket-Annahmestellen schaffen

Beitrag  checker Mi Jun 26, 2013 7:18 am

Die Deutsche Post erweitert das Netz an Paketshops erheblich. Bis Ende 2014 sollen 20.000 zusätzliche Annahmestellen in Kiosken und anderen Geschäften eröffnen - vor allem in Ballungsgebieten. Der Konzern reagiert damit auf den Boom im Online-Handel.

Berlin - Die Deutsche Post will zusätzlich 20.000 Annahmestellen für den privaten Paketversand einrichten. Die Hälfte der neuen Paketshops des konzerneigenen Lieferdiensts DHL soll der Post zufolge bis Ende dieses Jahres kommen, der Rest 2014. Ende nächsten Jahres wird es demnach insgesamt rund 55.000 der Annahmestellen geben. Hintergrund der Entscheidung ist der Boom im Online-Handel.

Beim Ausbau konzentriert sich der Konzern auf die großen Ballungszentren. Die neuen Annahmestellen sollen bei Einzelhändlern eingerichtet werden, wie etwa in Supermärkten und Kiosken. Kunden könnten in den Shops künftig bereits frankierte Pakete, Päckchen und Retoursendungen aufgeben. Damit ähneln die Paketshops bereits bestehenden Verkaufspunkten der Post, die Kunden ein begrenztes Leistungsangebot bieten.

Bereits seit diesem Mittwoch gibt es der Post zufolge in Berlin die ersten hundert der neuen Annahmestellen. In den kommenden Wochen und Monaten folge dann der weitere Ausbau des Netzes. Zudem wolle die Post die Zahl ihrer Packstationen von derzeit rund 2500 auf 2650 erhöhen. Sie sind rund um die Uhr zugänglich, Verbraucher können bei ihnen per Selbstbedienung Sendungen abholen und aufgeben.

Der Umsatz des Paketgeschäfts sei seit 2009 jährlich um durchschnittlich 10,5 Prozent gestiegen, sagte Post-Vorstand Jürgen Gerdes. Ein Wachstum in dieser Größenordnung werde auch für die kommenden Jahre erwartet. Der Einzelhandel verschicke heute bereits ein Zehntel seiner Produkte. Dies entspreche einem Umsatzvolumen von 30 Milliarden Euro.

Die Deutsche Post DHL Chart zeigen gehört zu den weltweit größten Logistikkonzernen und ist der größte Paketversender Deutschlands. In diesem Geschäftsbereich wurden im vergangenen Jahr 3,5 Milliarden Euro Umsatz erzielt, etwa ein Viertel des klassischen Brief- und Paketgeschäfts. Insgesamt lag der Jahresumsatz des Konzerns 2012 bei 55 Milliarden Euro.

Quelle
checker
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 49207
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten