Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Juni 2022
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Kalender Kalender


Schumel Steini: Ach hät ich man lieber auf meine Doktorarbeit geschaut, als bei Frau Reiman auf die Brust

Nach unten

Schumel Steini: Ach hät ich man lieber auf meine Doktorarbeit geschaut, als bei Frau Reiman auf die Brust Empty Schumel Steini: Ach hät ich man lieber auf meine Doktorarbeit geschaut, als bei Frau Reiman auf die Brust

Beitrag  checker Do Okt 17, 2013 9:36 am

Jetzt hat es doch unseren alten freund Steinmeier erwischt.
Unsere Politiker, statt vernünftige Arbeiten abzuliefern, nur Sex,Drugs and Rock'roll im Kopf.

Hat Frank-Walter Steinmeier bei seiner Doktorarbeit geschummelt? Die Universität Gießen prüft derzeit die Arbeit des SPD-Politikers. Die Internet-Aktivisten von VroniPlag liefern schon jetzt Ergebnisse: Für Steinmeier sieht es nicht gut aus.


Schumel Steini: Ach hät ich man lieber auf meine Doktorarbeit geschaut, als bei Frau Reiman auf die Brust 1380542834_525f3aec894c_Pxgen_r_300xA

Der Plagiatsvorwurf gegen SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier verdichtet sich. Nach dem Dortmunder Professor Uwe Kamenz haben nun auch Mitstreiter der Internet-Plattform VroniPlag den Verdacht, dass der Politiker in seiner Doktorarbeit fehlerhaft gearbeitet hat. Das bestätigte einer der Plagiatsforscher der „Welt“. Auf ihrer Startseite berichten die Aktivisten, dass sie auf 53 der 395 Seiten der Doktorarbeit Plagiate gefunden haben. Die Stellen umfassen damit 13,42 Prozent der Arbeit. Dieser Wert liegt oberhalb der zehn Prozent, die bei VroniPlag als Grenzschwelle gelten, bevor ein Verdacht veröffentlicht wird.

Professor nannte lediglich „Indizien“
Die Universität Gießen prüft bereits den Vorwurf, den Steinmeier als „absurd“ bezeichnet hatte. Kamenz hatte seinen Verdacht vor kurzem aufgrund einer Software-Analyse der Dissertation publik gemacht. Dabei hatte der Professor noch keine plagiierten Stellen genannt, sondern lediglich von Indizien berichtet. Eine solche oberflächliche Untersuchung bezeichneten andere Plagiatsforscher als unseriös
Eine Plagiatsaffäre zwang zu Guttenberg zum Rücktritt


Quelle

Jetzt gibts aber von Mutti erst mal den Popo voll

Arschvoll1 
checker
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 49207
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten