Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Ähnliche Themen
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Juni 2022
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Kalender Kalender


Haus Lips aus Schlitz

Nach unten

Haus Lips aus Schlitz Empty Haus Lips aus Schlitz

Beitrag  checker Mi Mai 16, 2018 10:26 am

Das Haus Lips aus Schlitz ist ein 1995 bis 2005 wieder errichtetes Gebäude aus Queck, heute einem Ortsteil von Schlitz, im Hessenpark.

Haus Lips aus Schlitz 330px-Hessenpark%2C_Haus_Lips_aus_Schlitz%2C_Front
Haus Lips aus Schlitz 330px-Hessenpark%2C_Haus_Lips_aus_Schlitz%2C_Seite

Geschichte des Hauses

1904 ließ Bürgermeister Adam Lips (1856–1918) und seine Frau Margarethe (1863–1939) das repräsentative Fachwerkhaus errichten. Zimmermeister Poppert aus Langenschwarz war der Baumeister. Der erste Raum rechts im Haus diente als Bürgermeisterei und Standesamt, ein weiterer Raum als Fremdenzimmer und der Rest des Gebäudes wurde von der Familie Lips genutzt.

Der halböffentlichen Nutzung entsprach das aufwändige, symmetrische Schmuckfachwerk des Gebäudes mit den für die Region typischen Rauten und Andreaskreuzen. Beim Bau griff man im Stil des Historismus bewusst auf traditionelle Formen und Handwerkstechniken zurück.

1948/49 fanden Umbauten statt, bei denen Fensteröffnungen auf der Rückseite verändert wurden. Nach schweren Hagelschäden 1957 wurden die ursprünglichen Fensterscheiben ersetzt.

Die Kosten der Sanierung, um die sanitären Einrichtungen auf den Stand der Technik zu bringen, waren zu hoch, weshalb Familie Lips 1970/71 einen Neubau errichten ließ. Der Altbau sollte abgerissen werden.
Wiederaufbau
Stattdessen wurde das Haus 1977 abgebaut und in den Hessenparkt verbracht. In den Jahren 1995/96 wurden die Balken saniert und damit der Wiederaufbau vorbereitet. 2002 bis 2005 erfolgte der Wiederaufbau. Das Haus ist heute Teil der Baugruppe Marktplatz des Hessenparks. Es zeigt als Dauerausstellung die Geschichte der Fotografie in Hessen anhand von vielen Originalkameras (z. B. der Marke Leica) und anderer Exponate.

Quelle
checker
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 49207
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten