Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
April 2021
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Kalender Kalender


Paraphernalien

Nach unten

Paraphernalien Empty Paraphernalien

Beitrag  Andy Di Jun 12, 2018 1:27 am

Als Paraphernalien (altgriechisch: para = neben und pherna = Gabe), auch Paraphernalgut, bezeichnete die ältere Rechtssprache das persönliche Eigentum der Braut, welches neben der Mitgift von der Braut in die Ehe eingebracht wurde. Nach der Eheschließung gingen die Paraphernalien in die Verwaltung des Ehemannes über, aber nicht in dessen Eigentum. Sie wurden auch nicht gemeinschaftliches Eigentum, sondern blieben Eigentum der Ehefrau.[1]

Diese Bedeutung des Wortes ist heute veraltet. In der heutigen bürgerlichen Ehe gilt ohne besondere Vereinbarung die Zugewinngemeinschaft. Das Vermögen der Ehepartner bleibt auch nach der Eheschließung getrennt. Nur im Falle von Scheidung oder Tod eines Partners wird ein Zugewinnausgleich gemäß § 1363, § 1371, § 1372 BGB durchgeführt. Heute wird das Wort in Zusammenhang mit einer Ehe deshalb in der Bedeutung persönlicher Besitz verwendet.[2]

Paraphernalien ist ein Pluralwort und wird deshalb nicht in der Einzahl verwendet.[2]
Siehe auch

Morgengabe

Quelle
Andy
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 33086
Anmeldedatum : 03.04.11

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten