Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Juni 2022
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Kalender Kalender


Regiobahn-Zugbegleiter sollen gepflegt sein

Nach unten

Regiobahn-Zugbegleiter sollen gepflegt sein Empty Regiobahn-Zugbegleiter sollen gepflegt sein

Beitrag  Luziefer-bs1 Do Sep 01, 2011 12:18 pm

In Sachen Regiobahn verdoppelt der Zweckverband Großraum Braunschweig (ZGB) das Beraterhonorar von 200.000 auf 400.000 Euro. Dafür sprach sich am Mittwoch der Regionalverkehrsausschuss der Verbandsversammlung aus.

Regiobahn-Zugbegleiter sollen gepflegt sein 14793385

Das Land stellt zusätzliche 100 Millionen Euro für die Regiobahn bereit – dafür muss der ZGB einen eigenen, zu Beginn 20 Züge umfassenden Zug-Fuhrpark aufbauen. Der Großraum muss also eine GmbH gründen, die Zuschüsse korrekt abrufen und per Ausschreibung die Züge beschaffen, ohne dass er Erfahrung damit hat. "Wir brauchen externen Sachverstand!", sagte der ZGB-Verkehrsplaner Norbert Wolff. Deshalb beantrage die Verwaltung eine Verdoppelung des Beratungs-Postens.

Wolff erläuterte vor dem Ausschuss das bisher entwickelte Anforderungsprofil für die Regiobahnen. So sollen neue Züge klimatisiert sein und einen großzügigen Sitzabstand aufweisen.

Wolffs Vorstellungen sind zum Teil sehr detailliert: Die Zugbegleiter sollen der deutschen Sprache mächtig sein und ein "gepflegtes Äußeres" aufweisen.

Hans-Georg Reinemann, CDU-Abgeordneter aus Gifhorn-Meine, fragte daraufhin: "Aber was ist, wenn die Züge zu einem Spiel Eintracht Braunschweig gegen VfL Wolfsburg fahren?" Wolff antwortete, dass es jetzt erstmal nur um den Regelbetrieb gehe. Bei besonderen Anlässen werde auch die Bundespolizei mitfahren.

Erich Schubert (SPD) aus Wolfsburg warnte davor, Erste-Klasse-Abteile an beiden Zugenden anzusiedeln: "Sonst haben wir leere Erste-Klasse-Abteile und eine überfüllte zweite Klasse in der Mitte." Ein ZGB-Mitarbeiter erklärte, dass es nur ein einzelnes, vergleichsweise kleines Erste-Klasse-Abteil geben werde.

Ein Konfliktpunkt, der beim Vorgängerkonzept, der Regio-Stadtbahn, für Zündstoff gesorgt hatte, hat sich nun offenbar erledigt: Da es sich damals um Zwitterfahrzeuge handeln sollte, die halb Straßenbahn, halb Eisenbahn gewesen wären, wäre eventuell nach Vorbild der Straßenbahn auf Toiletten verzichtet worden. In den Regiobahnen, die nun ab 2014 und 2015 an den Start gehen, sind behindertengerechte Toiletten eingeplant.

Quelle

Fragt sich was man unter gepflegt versteht?
Einen vor schmalztriffenden Sklaven,oder den guten alten Reichsbahner mit der Schirmmütze.

adolf
Luziefer-bs1
Luziefer-bs1
Admin

Anzahl der Beiträge : 6588
Anmeldedatum : 01.04.11
Alter : 57
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten