Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Die ersten Todesopfer durch die aggressive Sommergrippe (September 2011)

Nach unten

Die ersten Todesopfer durch die aggressive Sommergrippe (September 2011)  Empty Die ersten Todesopfer durch die aggressive Sommergrippe (September 2011)

Beitrag  Luziefer-bs1 Mi Sep 07, 2011 1:43 pm

Die ersten Todesopfer durch die aggressive Sommergrippe (September 2011)



Hochgeladen von Herz4ler am 07.09.2011

150 Euro sollen die freikäuflichen Medikamente kosten, die mir helfen sollen. Kann ich mir nicht leisten, weil ich mir dann nichts mehr zu Essen kaufen kann.



Der Wirtschaftswissenschaftler Rudolf Hickel äußerte sich in einem Interview mit der Tagesschau vom 2. Juli 2004:

„Das vorrangige Motiv von Hartz4 ist vor allem, Sozialausgaben EINZUSPAREN. Wir haben die hohe Arbeitslosigkeit, wir haben hohe Kosten durch die Arbeitslosigkeit. Das vorrangige Ziel ist einfach EINZUSPAREN. Der Wirtschaftsminister hat ja selber gesagt, dass die wichtigste Herausforderung für Arbeitsplätze Wirtschaftswachstum ist. Aber von den Hartz-Gesetzen -- das wissen wir sicher -- gehen keine Wachstumsimpulse aus, eher sogar eine BELASTUNG."


1.Das Arbeitslosengeld I ist die beitragsfinanzierte Versicherungsleistung, die in Dauer und Höhe den bisherigen Regeln entspricht.

2.Das Arbeitslosengeld II ist eine steuerfinanzierte Leistung, abhängig von der Bedürftigkeit, zur Sicherung des Lebensunterhalts arbeitsloser Erwerbsfähiger nach dem Bezug von Arbeitslosengeld oder wenn der Anspruch auf Arbeitslosengeld nicht erfüllt ist.

3.Die Sozialhilfe entspricht der bisherigen Sozialhilfe für nicht Erwerbsfähige.


Auch wenn von Seiten der Bundesregierung davon gesprochen wird, dass die sog. „1-Euro-Jobs" (Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung) nur in Bereichen entstehen sollen, die ansonsten nicht vom Markt oder öffentlichen Einrichtungen bedient werden, kritisieren insbesondere Gewerkschaften und lokale mittelständische Betriebe und Wirtschaftsverbände diese Regelung.

Die Realität sieht jedoch anders aus. Die „1-Euro-Jobs" werden von gGmbH´s und Vereinen angeboten, die ausschliesslich den Geschäften und Firmen Konkurrenz machen und durch niedrigere Preise immer mehr alteingessene Unternehmen zur Aufgabe zwingen.
pharao 3
Luziefer-bs1
Luziefer-bs1
Admin

Anzahl der Beiträge : 6588
Anmeldedatum : 01.04.11
Alter : 57
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten