Ähnliche Themen
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Der Trommler
Gestern um 4:00 am von Andy

» Der Jude im Dorn
Gestern um 3:43 am von Andy

» Der kleine Sackpfeifer
Gestern um 3:31 am von Andy

» Die Keltische Anderswelt
Gestern um 3:24 am von Andy

» *** Die Víla ***
Gestern um 3:16 am von Andy

» Der Wechselbalg
Gestern um 3:07 am von Andy

» Der Hexenringe oder Feenringe
Gestern um 2:46 am von Andy

» Rosemarie Tüpker
Gestern um 2:36 am von Andy

» Wolfgang Laade
Gestern um 2:24 am von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Dezember 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Kalender Kalender


Achtung Krötenwanderung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Achtung Krötenwanderung

Beitrag  checker am Fr Feb 24, 2012 8:42 am

Die Temperaturen steigen, auch nachts wird es wieder milder. Täglich rechnen Naturschützer damit, dass die Zeit der Krötenwanderung beginnt.



In Helmstedt sind Mitarbeiter der Kreisverwaltung und die ehrenamtlichen Helfer darauf vorbereitet. An den beiden Krötenwander-Schwerpunkten im Landkreis – rund um Lehre und Bahrdorf – sind die Schranken zur Sperrung der Kreisstraßen einsatzbereit.

„Bisher haben wir aber noch keine Meldungen von den Naturschützern bekommen, dass Kröten oder Grasfrösche gesichtet wurden“, erklärt Detlef Rabe, bei der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises für den Artenschutz zuständig. Sobald die ersten Kröten oder Grasfrösche gesichtet werden, stimmen Rabe und die ehrenamtlichen Helfer vor Ort das Vorgehen ab. Sollte Rabe entscheiden, dass eine Kreisstraße zum Schutz der Tiere über Nacht gesperrt werden soll, kommt die Straßenmeisterei ins Spiel. „Vier Mitarbeiter sind mit den Sperrungen beschäftigt. Zwei kümmern sich um den Bereich Lehre, zwei um das Bahrdorfer Gebiet“, erklärt Friedrich Gerdes, im Tiefbauamt zuständig für die Kreisstraßen.

Bis 15 Uhr meldet Rabe eine Sperrung für die nächste Nacht bei Gerdes, der informiert die Mitarbeiter, die die entsprechende Straße dann um 18 Uhr sperren und morgens um 6 Uhr wieder öffnen. Für Landes- oder Bundesstraßen gibt es ähnliche Systeme.

Anfang März beginnt normalerweise die Krötenwanderung, es sei aber nicht ungewöhnlich, dass auch schon in Februar-Nächten erste Tiere unterwegs seien. „Die Grasfrösche sind normalerweise als erstes unterwegs“, erklärt Rabe. Die seien jedoch deutlich schneller unterwegs als die Kröten und würden daher nicht so häufig gesichtet.

Quelle
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32597
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten