Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Abflußreinigen,schnell & effektiv
Heute um 2:53 am von checker

» R.I.P. Sigi
Do Aug 17, 2017 9:18 pm von Andy

» "Dunkirk", auch eine belgische Kriegsgesichte
So Jul 30, 2017 8:54 pm von checker

» Vor 100 Jahren: Die Schlacht von Passendale
So Jul 30, 2017 8:42 pm von checker

» Wars der Geyer oder war er es nicht?
Mi Jul 26, 2017 9:32 pm von Andy

» Unterstützte VW-Konzern Militärdiktatur in Brasilien?
Mi Jul 26, 2017 9:12 pm von Andy

» R.I.P. M. Rother
Mi Jul 26, 2017 8:08 pm von Andy

» "Asterix bei den Belgiern"
Mi Jul 26, 2017 7:17 pm von Andy

» Der "Mud Soldier"
Mi Jul 26, 2017 7:13 pm von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2017
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Kalender Kalender


Studieren in einem anderen EU-Land

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Studieren in einem anderen EU-Land

Beitrag  checker am Do Mai 10, 2012 2:07 pm

Studieren in einem anderen EU-Land



Veröffentlicht am 10.05.2012 von euronewsde

http://de.euronews.com/ Csilla aus Ungarn fragt: "Meine Nichte macht in diesem Sommer ihr Abitur und will ab September auf eine französische Universität gehen. Hat sie darauf einen Rechtsanspruch? Und müsste sie für das Studium bezahlen?"

Es antwortet Malgorzata Kurowska von Europe Direct:

"Als EU-Bürgerin hat sie das Recht, in jedem EU-Staat zu studieren - nach den dort geltenden Zulassungsbedingungen. Sie hat also grundsätzlich das Recht auf ein Studium in Frankreich. Es gibt in Europa ganz unterschiedliche Zulassungsbedingungen, aber man darf nicht wegen seiner Nationalität abgelehnt werden. Die Universität kann allerdings einen Sprachtest vorschreiben.
Diese Vorschriften sollen in angemessener Weise angewandt werden, wobei persönliche Umstände berücksichtigt werden können, - wenn etwa die Antragstellerin in dem Land schon studiert oder gearbeitet hat, mit Gebrauch der dortigen Sprache.
Die EU-Gesetzgebung befreit einen nicht von Studiengebühren. Sie schreibt lediglich vor, dass man in dem Land, in dem man studieren will, so behandelt werden muss wie dessen eigene Bürger. Wenn also französische Studenten Gebühren zahlen müssen, dann müssen auch Studenten aus anderen EU-Ländern dort Gebühren zahlen, aber es dürfen ihnen keine höheren Gebühren auferlegt werden. Das Prinzip der Gleichbehandlung gilt allerdings nicht für Stipendien und Darlehen. In manchen Ländern können auch ausländische Studenten Fördermittel erhalten, aber das steht im Belieben des jeweiligen Landes. Außerdem gewähren manche Länder Stipendien für ein Studium im Ausland. Auch hier hat jedes Land Entscheidungsfreiheit."

Wenn auch Sie eine Frage stellen wollen, drücken Sie die Schaltfläche hier unten.
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32436
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten