Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Hans Seidel Stiftung - Banziana 2017
Sa Jun 17, 2017 11:20 pm von Andy

» Volkspolizist Fritz Fehrmann oder Tod unter dem Fallbeil
Sa Jun 17, 2017 10:54 pm von Andy

» Der Deutsche Einzelhandelstag
Sa Jun 17, 2017 10:32 pm von Andy

» Stern Combo Meissen
Sa Jun 17, 2017 10:13 pm von Andy

» Die Kulturanthropologie
Sa Mai 27, 2017 10:48 pm von checker

» Adolf Grimme
Sa Mai 27, 2017 10:39 pm von checker

» Die Anthropologie
Sa Mai 27, 2017 10:31 pm von checker

» Das 14-Punkte-Programm
Sa Mai 27, 2017 10:22 pm von checker

» Der Londoner Vertrag 1915
Sa Mai 27, 2017 10:05 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Juni 2017
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Kalender Kalender


Keine Presseredaktion ist bereit sich mit unseren korrupten Justiz anzulegen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Keine Presseredaktion ist bereit sich mit unseren korrupten Justiz anzulegen

Beitrag  checker am Mo Mai 23, 2011 11:09 pm

Keine Presseredaktion ist bereit sich mit unseren korrupten Justiz anzulegen, Magazin für für Justizskandale und Justizmissbrauch
...Im Justizsandal Simon hat sich folgende Situation ergeben: Nach über 20 Jahren konnten wir das erstes Ermittlungsverfahren durchsetzen. Zur Vernehmung haben Herr RA Hösgen und ich die Familie Simon begleitet, die am 22. April 2010 bei der Kripo Wittlich durchgeführt wurde, diese dauerte 6 Stunden, mit einem Protokoll von nahezu 20 Seiten. An dieser Stelle möchte ich bei Herrn Rechtsanwalt Hösgen bedanken, für seinen Mut, seine Kraft und sein Durchhaltevermögen im Kampf gegen unsere korrupte Justiz. Auch bedanken möchte ich mich bei der Volksgewerkschaft, vor allem dem 1. Vorsitzenden Herrn Detlef Paulus, der die Veröffentlichung dieser Skandale ermöglicht hat. Verurteilen möchte ich die deutsche Presse, ich habe bis jetzt keine Redaktion gefunden, die bereit war, mit uns zu kämpfen, keine Presseredaktion ist bereit, sich mit der Justiz anzulegen und man gewinnt den Eindruck, dass sie den Mächtigen zu Dienst bzw, hörig sind. Ich gehe sogar soweit, dass ich behaupte, dass wir eine Pressekorruption haben. Aus diesem Grund werde ich ein Magazin für Justizskandale und Missbrauch staatlicher Gewalt veröffentlichen. Im Zusammenhang mit diesem Magazin gründen wir eine Stiftung. Unterstützt werden unter anderem Menschen, die der Willkür unserer Justiz ausgeliefert sind und dringend anwaltlichen Rat benötigen, den aber aus finanziellen Gründen nicht aufbringen können.. Um den ersten Druck dieses Magazins finanzieren zu können, brauche ich dringend Werbepartner und bitte Firmen, uns bei unserem Kampf zu unterstützen, denn jeder von uns kann in die Windmühlen der Justiz geraten, denn wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. Wir müssen uns doch fragen, was sind wir für eine Demokratie, die ihre eigenen Werte nicht schützt. In diesem Sinne verbleibe ich bis bald,... Trudi-Severins@t-online.de

Quelle
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32391
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten