Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» R.I.P. Sigi
Gestern um 9:18 pm von Andy

» "Dunkirk", auch eine belgische Kriegsgesichte
So Jul 30, 2017 8:54 pm von checker

» Vor 100 Jahren: Die Schlacht von Passendale
So Jul 30, 2017 8:42 pm von checker

» Wars der Geyer oder war er es nicht?
Mi Jul 26, 2017 9:32 pm von Andy

» Unterstützte VW-Konzern Militärdiktatur in Brasilien?
Mi Jul 26, 2017 9:12 pm von Andy

» R.I.P. M. Rother
Mi Jul 26, 2017 8:08 pm von Andy

» "Asterix bei den Belgiern"
Mi Jul 26, 2017 7:17 pm von Andy

» Der "Mud Soldier"
Mi Jul 26, 2017 7:13 pm von Andy

» Die drei heilige Frauen
Sa Jul 22, 2017 11:51 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2017
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Kalender Kalender


Mehr Risikobereitschaft gefordert:Oettinger kritisiert deutsche Fracking-Skepsis

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Mehr Risikobereitschaft gefordert:Oettinger kritisiert deutsche Fracking-Skepsis

Beitrag  Andy am Mo Apr 01, 2013 9:57 pm

EU-Kommissar Günther Oettinger drängt darauf, in Deutschland das umstrittene Fracking zu erlauben. Die Debatte über die Gasfördermethode werde nicht sachlich geführt – es drohe der Verlust wichtiger Kompetenzen. Kritiker befürchten Umweltschäden.
EU-Energiekommissar Günther Oettinger sieht in Europa gute Chancen für die umstrittene Gasförderung aus tiefen Gesteinsschichten. Zugleich kritisiert er die verbreitete Skepsis beim sogenannten Fracking in Deutschland. „Polen und Großbritannien sind interessant – und auch die Ukraine wird Europa mit Schiefergas beliefern“, sagte Oettinger der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ vom Dienstag. „Ich rate auch Deutschland, kein eindeutiges Nein zum Fracking zu formulieren. Sonst verlieren wir wichtige Kompetenzen.“ Hierzulande gebe es keine sachliche Debatte über das Thema. „Wir führen in Deutschland eine emotional geprägte Diskussion, die praktisch zum Aus der Forschung führt.“

Beim Fracking werden mit hohem Druck Wasser und Chemikalien in die Erde gepresst, so dass Gas daraus entweichen kann. Kritiker befürchten, dass Chemikalien das Grundwasser verseuchen könnten. Die Bundesregierung will den Einsatz der Technologie mit einem Gesetzentwurf regeln.

Nach Einschätzung Oettingers besteht auch in anderer Hinsicht die Möglichkeit, dass die Bundesrepublik wichtige technologische Entwicklungen verpassen könnte. „Deutschland ist so stark, dass es Gefahr läuft, notwendige Projekte, auch den Ausbau der Infrastruktur zurückzustellen“, sagte er. „Das würde sich im nächsten Jahrzehnt rächen.“ Oettinger: „Wir müssen bereit sein, gewisse Risiken einzugehen, wenn wir wettbewerbsfähig bleiben wollen.“

Quelle

Nah endlich mal jemand der die Wahrheit sagt.
Fracking für alle und danach noch ein schönes kühles Oettinger.
Very Happy
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22271
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten