Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» Versengold
Es war einmal eine böse Königin, Icon_minitimeGestern um 11:51 pm von Andy

» Eats Everything DJ Set Live From Culture Club Revelin
Es war einmal eine böse Königin, Icon_minitimeGestern um 10:09 pm von Andy

» GPF LIVE | Defqon.1 Weekend Festival 2019
Es war einmal eine böse Königin, Icon_minitimeGestern um 10:08 pm von Andy

» ZazaFront | Defqon.1 Weekend Festival 2019
Es war einmal eine böse Königin, Icon_minitimeGestern um 10:07 pm von Andy

» WRC Deutschland 2019
Es war einmal eine böse Königin, Icon_minitimeGestern um 10:04 pm von Andy

» VW Polo 1.0 TSI
Es war einmal eine böse Königin, Icon_minitimeGestern um 10:02 pm von Andy

» Audi Presents: An Avant Story
Es war einmal eine böse Königin, Icon_minitimeGestern um 10:01 pm von Andy

» Rolls-Royce Power Systems - Wie ein 13.600 PS Motor entsteht
Es war einmal eine böse Königin, Icon_minitimeGestern um 9:59 pm von Andy

» The Top 5 BIGGEST Moments of Abu Dhabi! | FIA World Rallycross
Es war einmal eine böse Königin, Icon_minitimeGestern um 9:57 pm von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2019
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Kalender Kalender


Es war einmal eine böse Königin,

Nach unten

Es war einmal eine böse Königin, Empty Es war einmal eine böse Königin,

Beitrag  Gast am Mi Sep 25, 2013 2:03 pm

die wollte, daß man sie Mudda (gesprochen Mudder) nannte, weil sie auch die böse Stiefmutter der Menschen war.

Über ihr regierte der böse König, der auch der böse Stiefvater der Menschen ist und er wurde Vadda (gesprochen Vadder) genannt.  Das hörte er gar nicht gerne, weil manche dann erraten konnten, daß er auch Darth Vader ist.  Also verkündete er, daß er der Gott der Welten sei und aus Nichts Gold machen kann.

Und die böse Königin machte er zur Göttin. Und so regieren sie mit Gier, Habsucht und Grausamkeit seit Anbeginn der Zeit.

Doch die Beiden hatten noch einen Vater, der weit ab in einer fernen Welt lebte und der trägt den Namen Death Vader trägt. Gevatter Tod ist keine Märchengestalt, sondern ein sehr realer grimmiger Vater, der die Welten heimsucht und die Welten befreit von seinen grausamen Kindern und ihren Anhängern.

Es gibt Niemanden, der / die so mächtig ist, wie der Tod. Kein Mensch, kein Gott, keine Göttin, kein Teufel, kein Satan, kein Engel hat es jemals geschafft den Tod zu überwinden oder los zu werden. Jeder der sich mit dem Tod konfrontiert sieht, hat in dieser Sekunde sein Leben verwirkt und stirbt.

Der Tod ist immer der Sieger, denn der Tod kämpft nicht, da seine Anwesenheit alleine genügt, damit Alle und Alles stirbt.

Doch der Tod muß niemanden besuchen, es reicht, wenn Gevatter Tod an Euch denkt und Eurer gedenkt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Es war einmal eine böse Königin, Empty Die böse Stiefmutter = die böse Hexe

Beitrag  Gast am Do Sep 26, 2013 3:06 am

Die Guten gibt es nur in den Märchen der Gebrüder Grimm, der Kirchen und Religionen, usw.  und in den Selbstdarstellungen der Politiker, Wirtschaftsbosse und Bänker.

Im Realen, im wahren Leben gibt es keine guten Könige und keine guten Königinnen, auch keinen guten Gott, keine gute Göttin, keinen guten Vater und keine gute Mutter. Es gibt überhaupt keine Guten, sondern nur Schlechte und Böse.

Das der selbsternannte Gott von Goldman Sachs Lloyd Blankfein ein Schlechter, ein Schlächter und Böser ist, versteht sich von allein aus seinen Taten und Machenschaften. Wenn seine 23.000 Getreuen, so viel arbeiten für ihn, sterben, dann sagt er: "Die Guten sterben immer zu erst."

Für einen Bösen ist ein anderer Böser immer ein Guter und Jemand, der Gutes tut. Für einen Schlechten ist ein anderer Schlechter, Schlächter immer ein Guter und Jemand, der Gutes tut.

Die königlichen Familien, der Hochadel, der Adel in England, Belgien, usw. und die Edelen aus Politik und Glaubensgemeinschaften arbeiten nicht, sondern leben von den Steuereinnahmen und Zwangsabgaben der Bevölkerung. Das alleine zeigt schon, daß diese Personen keine Guten sind, sondern eher Zecken und Schmarotzer, Blut- und Energieabsauger.

Die Banken und Sparkassen und ihre Angestellten können nur existieren, weil die Bevölkerung ihre Einnahmen und Ersparnisse auf Konten dort einlagert und nicht zu hause im Tresor aufbewahrt.  Kaum hat der Bürger sein Geld dort eingezahlt, wird er von den Zockern der Banken und Sparkassen enteignet und die zocken damit an den Börsen, um daraus Mehr-Geld zu machen.

Diese Gewinne stehen eigentlich den Bürgern zu, denn die Zocker zocken mit diesem Geld und nicht mit dem eigenen Geld.  Auch keine Guten, sondern Schlechte und Böse, denn die Gewinne lassen sie in ihre Geldbörsen fliessen und die Verluste müssen die Bank- und Sparkassenkunden alleine tragen, wie im Fall der Pleitebank Lehman Brothers, wo am Ende die Kunden und Sparer leer ausgegangen sind und die Bänkster alle Gewinne behalten durften.

Die totale Enteignung der Menschheit, der Unter- und Mittelschicht und der unteren Oberschicht ist gottgewollt im Himmel, wie auch auf Erden, bei den himmlisch Reichen der oberen Oberschicht auf Erden.

Dort überall gibt es auch keinen guten Gott, sondern nur den Teufel und Satan oder Damballah, die für sich das Beste, das Meiste und Alles wollen, weil sie die Edelen sind und für die Meisten und anderen Alle, die sie als die Elenden bezeichnen, soll Nichts übrig bleiben.

Es gibt auch keine guten Hirten, weil es die Hirten sind, die die Schafe scheren und nackt im Regen stehen lassen. Die Hirten schlachten die Lämmer und Schafe und fressen sie auf. Und die Hirten vergewaltigen die Schafe, wenn sie keine Hirtinnen an ihrer Seite haben und leben die Sodomie und Zoophilie.

Der selbsternannte Gott von Goldman Sachs Lloyd Blankfein ist der Teufel und die Mutter aller Deutschen ist die Teuflin.

Gott = Teufel und Göttin = Teufelin

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten