Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Opferzahlen des 1 . WW
Do Mai 25, 2017 10:18 am von checker

» Das Erholungslager
Do Mai 25, 2017 9:59 am von checker

» Das Lager Borrieswalde – Soldatenfriedhof Apremont
Do Mai 25, 2017 9:46 am von checker

» Die weißen Mönche
Do Mai 25, 2017 9:28 am von checker

» Die Rote Kapelle
Do Mai 25, 2017 9:21 am von checker

» Das Todesgedicht
Di Mai 23, 2017 9:44 am von Andy

» R.I.P. Bertl
Di Mai 23, 2017 8:51 am von checker

» ** Die Bode **
Di Mai 16, 2017 2:41 am von Andy

» Kronland und die Kronländer
Di Mai 16, 2017 1:56 am von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Mai 2017
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender


Gago Coutinho

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Gago Coutinho

Beitrag  Andy am Di Okt 21, 2014 8:49 pm

Carlos Viegas Gago Coutinho (* 17. Februar 1869 in Lissabon; † 18. Februar 1959 in Lissabon) war ein Offizier der Kriegsflotte, Seefahrer und Historiker. Er wurde im Lissabonner Stadtviertel Madragoa geboren. Als größtes Verdienst wird ihm die Überquerung der Südatlantikroute mit dem Flugzeug angerechnet. Sein Report über den Flug wurde, zusammen mit anderen Unterlagen zum Flug, im Jahr 2010 zum Weltdokumentenerbe erklärt.[1]



Im Dienste der portugiesischen Marine bereiste er die ganze Welt. Unter anderem war er kurz Leutnant auf dem Kanonenboot Zaire und kommandierte er das Kanonenboot Pátria, als es bei der Rebellion von Manufahi in Portugiesisch-Timor eingesetzt wurde. Coutinho erreichte schließlich den Posten eines Admirals. Gleichzeitig machte er als Historiker auf sich aufmerksam. Er verfasste mehrere Werke über Geschichte und Geographie, hauptsächlich über die portugiesischen Entdeckungsreisen, wie etwa „O Roteiro da Viagem de Vasco da Gama“ und seine Version der „Lusíadas“, dem Nationalepos Portugals.



Ab 1898 schrieb er einige geographische Werke über die portugiesischen Überseegebiete, in dessen Zuge er auch Afrika bereiste. Zusammen mit Sacadura Cabral flog er im Jahr 1921 die Route Lissabon-Funchal, ehe er im Jahre 1922 mit seinem Partner weltberühmt wurde, indem die beiden als erste die Südatlantikroute von Lissabon nach Rio de Janeiro flogen.

Die letzten Jahre seines Lebens verbrachte er wieder damit sich der portugiesischen Geschichte als Seefahrernation zu widmen. Seine Essays aus jener Zeit sind im Werk „Náutica dos Descobrimentos“ zusammengefasst.

Er erhielt mehrere Auszeichnungen für sein Lebenswerk und wurde in Portugal als sebastianischer Messias verehrt, in einer Zeit, in der das Nationalgefühl der stolzen Seefahrernation Portugal stark angeschlagen war.


Route der ersten Südatlantiküberquerung im Flugzeug


Denkmal an den Erstflug von Portugal nach Madeira in Funchal


Denkmal zu Ehren Gago Coutinhos in Funchal

Quelle - Literatur & Einzelnachweise
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22239
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten