Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Der Trommler
Gestern um 4:00 am von Andy

» Der Jude im Dorn
Gestern um 3:43 am von Andy

» Der kleine Sackpfeifer
Gestern um 3:31 am von Andy

» Die Keltische Anderswelt
Gestern um 3:24 am von Andy

» *** Die Víla ***
Gestern um 3:16 am von Andy

» Der Wechselbalg
Gestern um 3:07 am von Andy

» Der Hexenringe oder Feenringe
Gestern um 2:46 am von Andy

» Rosemarie Tüpker
Gestern um 2:36 am von Andy

» Wolfgang Laade
Gestern um 2:24 am von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Dezember 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Kalender Kalender


Constantin Meunier

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Constantin Meunier

Beitrag  Andy am Do Nov 06, 2014 12:43 am

Constantin Émile Meunier (* 12. April 1831 in Etterbeek bei Brüssel; † 4. April 1905 in Ixelles) war ein belgischer Bildhauer und Maler. Sein Werk ist dem Naturalismus zuzuordnen.



Leben

Constantin Meunier studierte an der Akademie in Brüssel. Er war drei Jahre lang Gehilfe des Bildhauers Charles Auguste Fraikin. 1868 gründete er mit weiteren belgischen Avantgardisten − darunter Charles De Groux und Félicien Rops − die Société Libre des Beaux-Arts in Brüssel. 1880 stellte er im Salon in Gent aus und hatte 1896 großen Erfolg in Paris. 1887–1896 war er Professor an der Academie Louvain. Meunier war Freimaurer[1] und gehörte der Loge Les Amis Philanthropes in Brüssel an.
Leistung

Meunier begann als Maler und schuf zunächst vornehmlich Bilder mit religiösen Themen. Ab 1880 wandte er sich der Darstellung von arbeitenden Menschen zu. Er kam zu der Überzeugung, dass er diese Thematik besser mit bildhauerischen Mitteln verarbeiten konnte und war nunmehr vornehmlich als Bildhauer tätig. Als solcher wurde Meunier weithin bekannt und anerkannt. Die idealisierte Darstellung von arbeitenden Menschen wurde im 20. Jahrhundert im sozialistischen Realismus weitergeführt. Er gilt als der bedeutendste belgische Bildhauer des 19. Jahrhunderts neben George Minne.

Wie Meunier verherrlichte auch der Bildhauer Alfonso Canciani aus dem österreichisch-ungarischen Friaul die Welt der Arbeit.
Nachleben

In seinem von ihm selbst entworfenen Wohnhaus (1900) in Brüssel befindet sich das 1939 gegründete Musée Meunier, das seine Werke verwaltet. 1931 wurde in seinem Heimatort Etterbeek ein Denkmal Meuniers von Edmond de Valériola aufgestellt. Von 1982–1998 war die 500 Francs-Banknote in Belgien Meunier gewidmet.


Der Hafenarbeiter, 1890

Der Asteroid (10079) Meunier wurde nach ihm benannt.
Werke

Der Puddler (Wien, Österreichische Galerie, Inv. Nr. 8078), 1887, Bronze, 48,2 cm
Der Hafenarbeiter, Frankfurt am Main, Friedensbrücke, 1890, Bronze[2]
Der Sämann, Frankfurt am Main, Günthersburgpark, 1890, Bronze
Der Sämann, Berlin, Nationalgalerie, 1896, Bronze
Monument au Travail, Brüssel
Der Schnitter, Brüssel, Parc du Cinquantenaire
Pferd an der Tränke, 1899, Brüssel, Square Ambiorix
Der Lastträger (Wien, Österreichische Galerie, Inv. Nr. 764), 1905, Bronze, 225 cm
Lastenträger, Bronze, seit 1901 Albertinum, Dresden, aufgestellt im Neustädter Hafen in Dresden


Quelle - Literatur & Einzelnachweise
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22445
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten