Ähnliche Themen
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Opferzahlen des 1 . WW
Do Mai 25, 2017 10:18 am von checker

» Das Erholungslager
Do Mai 25, 2017 9:59 am von checker

» Das Lager Borrieswalde – Soldatenfriedhof Apremont
Do Mai 25, 2017 9:46 am von checker

» Die weißen Mönche
Do Mai 25, 2017 9:28 am von checker

» Die Rote Kapelle
Do Mai 25, 2017 9:21 am von checker

» Das Todesgedicht
Di Mai 23, 2017 9:44 am von Andy

» R.I.P. Bertl
Di Mai 23, 2017 8:51 am von checker

» ** Die Bode **
Di Mai 16, 2017 2:41 am von Andy

» Kronland und die Kronländer
Di Mai 16, 2017 1:56 am von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Mai 2017
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender


Benjamin Gottlob Hoffmann

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Benjamin Gottlob Hoffmann

Beitrag  Andy am Fr Jan 09, 2015 9:44 pm

Benjamin Gottlob Hoffmann (* 4. Mai 1748 in Steinau in Schlesien; † 5. Februar 1818 in Hamburg) war ein deutscher Buchhändler und Verleger.
Leben

Benjamin Gottlob Hoffmann kam 1775 nach Hamburg und begründete 1781 eine Verlagsbuchhandlung. Als Verleger der Werke von Johann Georg Büsch oder aber der Geschichte der neueren Land- und Seereisen in 20 Bänden machte er sich bald einen Namen und war in Hamburg bald auch aufgrund seines sozialen Engagements, nicht nur als Freimaurer anerkannt.[1] Die wirtschaftliche Not und die Zensur während der Hamburger Franzosenzeit führten zu einer erheblichen Beschränkung seines Geschäfts und durch eine unvorsichtige Äußerung in der von ihm verlegten französischen Grammatik von Simon Debonale geriet er unter Verfolgungsdruck der französischen Verwaltung Hamburgs.[2] Dies alles zwang ihn, sich geschäftlich mit dem Buchhändler August Campe (1772–1836),[3] seinem Schwiegersohn, zu verbinden, der 1810 die Leitung des neuen Unternehmens übernahm. So entstand der heute noch bestehende Verlag Hoffmann & Campe in Hamburg, der 1823 von Julius Campe übernommen wurde, während August Campe es vorzog, fortan seinen spezielleren Buchhandelsinteressen unter eigenem Namen weiter nachzugehen. Sowohl Hoffmann als auch Campe waren Freimaurer. Hoffmann war von 1804 bis 1818 Logenmeister der Hamburger Loge Zu den drei Rosen. Seine Tochter war die Hamburger Schriftstellerin und Saloniere Elisabeth Campe.

Quelle - Literatur & Einzelnachweise
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22239
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten