Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Sind reflektierende Radwege die Zukunft?
Gestern um 9:14 pm von Andy

» Abflußreinigen,schnell & effektiv
Mo Aug 21, 2017 2:53 am von checker

» R.I.P. Sigi
Do Aug 17, 2017 9:18 pm von Andy

» "Dunkirk", auch eine belgische Kriegsgesichte
So Jul 30, 2017 8:54 pm von checker

» Vor 100 Jahren: Die Schlacht von Passendale
So Jul 30, 2017 8:42 pm von checker

» Wars der Geyer oder war er es nicht?
Mi Jul 26, 2017 9:32 pm von Andy

» Unterstützte VW-Konzern Militärdiktatur in Brasilien?
Mi Jul 26, 2017 9:12 pm von Andy

» R.I.P. M. Rother
Mi Jul 26, 2017 8:08 pm von Andy

» "Asterix bei den Belgiern"
Mi Jul 26, 2017 7:17 pm von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2017
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Kalender Kalender


Paul Werners

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Paul Werners

Beitrag  Andy am Mi Aug 19, 2015 9:47 pm

Paul Werners (* 16. November 1877 in Düren; † 2. Januar 1953) war ein deutscher Ingenieur. Er war Vorsitzender des Vorstandes der Heinrich Büssing Automobilwerke AG in Braunschweig.
Werdegang

Werners kam als Sohn des Hubert Jakob Werners und der Bertha Werners, geb. Gervers, zur Welt. Sein Vater übte von 1868 bis 1894 das Amt des Bürgermeisters von Düren aus. Nach dem Besuch des Gymnasiums in Düren wechselte er an die Oberrealschule in Koblenz, an der er die Reifeprüfung ablegte. Im Anschluss nahm er an der Technischen Hochschule Darmstadt ein Studium der Ingenieurswissenschaft auf, das er 1902 mit dem Diplomhauptexamen abschloss. Im Ersten Weltkrieg diente er als Hauptmann der Luftwaffe.

Nach Anstellungen bei der Banning AG in Hamm und bei der Kalker Werkzeugmaschinenfabrik in Köln trat er 1920 gemeinsam mit Rudolf Egger als Teilhaber bei den Automobilwerken H. Büssing ein und übernahm später als Generaldirektor die Firmenleitung. 1941 zog er sich von der unmittelbaren Geschäftsleitung zurück.

Daneben gehörte er den Aufsichtsräten der Pantherwerke AG sowie der Darmstädter und Nationalbank an. Er war Mitglied des Landesausschusses Hannover der Dresdner Bank und Vorstandsmitglied des Reichsverbandes der Automobilindustrie.

Ehrungen

Ehrenmitglied des Verbandes der Automobilindustrie (VDA)
1952: Großes Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland


Quelle - Literatur & Einzelnachweise
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22272
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten