Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Friedrich Ernst Dorn
Mo Okt 16, 2017 9:17 am von Andy

» **** Platin ****
Mo Okt 16, 2017 9:11 am von Andy

» Der Aufruf der Kulturschaffenden
Mo Okt 16, 2017 9:02 am von Andy

» Harry Rosenthal
Mo Okt 16, 2017 8:54 am von Andy

»  BASF-Rückruf - Krebserregender Stoff in Matratzen gelandet?
Fr Okt 13, 2017 9:51 pm von checker

» Kasseler Schallkanone soll Angreifer abschrecken
Do Okt 12, 2017 10:14 pm von Andy

» *** Radon ***
Do Okt 12, 2017 10:00 pm von Andy

» Die Froschfische
Do Okt 12, 2017 9:54 pm von Andy

» Der Sternmull
Do Okt 12, 2017 9:46 pm von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Kalender Kalender


Die Fürstengruft

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Fürstengruft

Beitrag  Andy am Di Sep 01, 2015 5:58 pm

Die Fürstengruft in Celle ist die Grablege der sogenannten „Celler Linie“ der Herzöge von Braunschweig-Lüneburg. 17 Mitglieder aus der Familie der Welfen wurden in der Fürstengruft, 4 unter dem Chor der Stadtkirche St. Marien beigesetzt.[1]

Geschichte

Herzog Wilhelm der Jüngere ließ die Gruft für sich und seine fürstliche Familie 1576 anlegen. Bis zum Erlöschen der Celler Linie der Welfen 1705 diente die Gruft diesem Zweck.[1]

Später kamen noch die Leichname zweier weiterer Persönlichkeiten hinzu, die beide wegen einer Liebes-Affäre bekannt blieben:

die sogenannte „Prinzessin von Ahlden“, die wegen ihrer Affäre mit dem Grafen von Königsmarck lebenslang in die Verbannung nach Schloss Ahlden gesandt worden war;
die wegen einer Affäre mit Graf Struensee aus Dänemark vertriebene Königin Caroline Mathilde.[1]

Särge

In der Fürstengruft finden sich die teilweise prächtig ausgestatteten Särge der Verstorbenen, darunter drei Kindersärge und ein Kasten aus Zink, in dem lediglich das Herz von Herzog Georg Wilhelm aufbewahrt sein soll.[1]

Eine Besonderheit stellt auch der Prachtsarg für Herzog Georg Wilhelm dar; er wurde mit versilbertem und vergoldeten Kupferblech von den bedeutenden Celler Kunstschmieden P. C. Hornung und Conrad Hölling gefertigt.[1]

Die Särge folgender Persönlichkeiten, deren häufig kurze Lebenszeit auffällt, finden sich in der Fürstengruft:

Herzog Wilhelm der Jüngere (1553–1592);
Herzogin Dorothea (1546–1617);
Herzog Ernst II. (1564–1611);
Herzog Christian (1566–1633);
Herzog August (1568–1636);
Herzog Magnus (1577–1632);
Herzog Johann (1583–1628);
Herzog Georg (1582–1641);
Herzog Friedrich (1574–1648);
Herzogin Margarete (1574–1643);[1][2]
Herzog Wilhelm von Harburg (1564–1642);
Herzogin Anna Eleonore (1601–1659);
Herzog Christian Ludwig (1622–1665);
Herzog Georg Wilhelm (1624–1705);
Herzogin Eleonore d'Olbreuse (1639–1722);

sowie

die Sophie Dorothea von Braunschweig-Lüneburg (1666–1726);
Königin Caroline Mathilde (1751–1775).[1]

Grabplatten im Chor

An der Ostwand des Chores hinter dem Altar der Kirche wurden im 17. Jahrhundert die Grabplatten vier weiterer Mitglieder der herzoglichen Familie aufgestellt. Alle vier Grabplatten zeigen die Persönlichkeiten teilweise in Rüstung sowie ihre Wappen:

Herzogin Sophie von Mecklenburg (1507–1541);
Herzog Ernst der Bekenner (1497–1546);
Herzog Friedrich (1532–1553);
Herzog Franz Otto (1532–1559).[1]

Siehe auch

Herzbestattung
Welfenmausoleum, das 1842–1847 von Laves errichtete Mausoleum in Herrenhausen[3]
Liste von Grabstätten europäischer Monarchen


Quelle - literatur & Einzelnachweise
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22328
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten