Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Das Todesgedicht
Heute um 9:44 am von Andy

» R.I.P. Bertl
Heute um 8:51 am von checker

» ** Die Bode **
Di Mai 16, 2017 2:41 am von Andy

» Kronland und die Kronländer
Di Mai 16, 2017 1:56 am von Andy

» Die Akıncı - Renner und Brenner
Di Mai 16, 2017 1:32 am von Andy

» Iacobeni oder der Schenker Stuhl bzw. Jakobsdorf
Di Mai 16, 2017 1:18 am von Andy

» Iacobeni oder der Schenker Stuhl bzw. Jakobsdorf
Di Mai 16, 2017 1:18 am von Andy

» MEL BROOKS - THE HITLER RAP (To Be Or Not To Be) 1984 (Audio Enhanced)
Di Mai 16, 2017 12:51 am von Andy

» Verbotene Zone: Diese 13 Orte wirst du nie betreten
Di Mai 16, 2017 12:41 am von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Mai 2017
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender


Erromango oder „Martyr's Island“.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Erromango oder „Martyr's Island“.

Beitrag  checker am Fr Sep 18, 2015 6:59 am

Erromango ist eine Insel der Neuen Hebriden und ist die größte Insel in Tafea, der südlichsten Provinz von Vanuatu. Die beiden größten Städte sind Port Narvin (Potnarvin, 250 Einwohner) und Dillons Bay (Unpongkor, 500 Einwohner). Die höchste Erhebung hat der Mount Santop mit 886 m. Zwischen 1999 und 2009 nahm die Bevölkerung von 1560 auf 1950 zu.[1]



Im 19. Jahrhundert trug die Insel den Namen „Martyr's Island“.

Auf Erromango wächst Sandelholz. Außerdem sind hier die Kauri- und Tamanubäume zu Hause. Es wurde viel abgeholzt, doch allmählich erholt sich die Natur. Zurzeit laufen Bemühungen, die versuchen, die Holzindustrie umweltverträglicher zu machen.

In der Geschichte von Erromango gab es vier Sprachen. Sie, Sorung, Ura und Utaha (Ifo). Heute wird fast nur noch Sorung and Utaha gesprochen. Vereinzelt finden sich noch Bewohner, die Ura sprechen. Die Sprachen bilden die Erromanga Sprachen, einem Abzweig der Süd-Vanuatu Sprachen.

Am 20. November 1839 wurde auf Erromango der britische Missionar John Williams von Kannibalen getötet und verspeist.



Quelle - Literatur & Einzelnachweise
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32378
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten