Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Runner’s High
Heute um 3:25 am von Andy

» Die Neurasthenie
Heute um 3:19 am von Andy

» El Silbo oder Silbo Gomero
Heute um 3:08 am von Andy

» Das Nilometer
Heute um 2:54 am von Andy

» Die Große Gletscherschmelze
Heute um 2:45 am von Andy

» Fruchtbarer Halbmond
Heute um 2:24 am von Andy

» Die Neolithische Revolution
Heute um 2:17 am von Andy

» Das Ding Getreide Emmer
Heute um 2:08 am von Andy

» Der letzte Neandertaler
Heute um 1:54 am von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
April 2017
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Kalender Kalender


Das Ehrenfestsche Paradoxon

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Das Ehrenfestsche Paradoxon

Beitrag  checker am Di Okt 06, 2015 2:02 am

Das Ehrenfestsche Paradoxon ist ein Paradoxon der Relativitätstheorie und wurde erstmals 1909 von Paul Ehrenfest besprochen. Es besagt, dass gemäß der Relativitätstheorie keine starren Körper existieren können und für einen mitrotierenden Beobachter der Raum eine nichteuklidische Geometrie annimmt.


Das Ehrenfestsche Paradoxon:
der Umfang einer rotierenden Scheibe sollte kontrahieren, nicht jedoch der Radius.

Weiteres dazu im Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ehrenfestsches_Paradoxon
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32137
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten