Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» ** Antimon **
So Jan 14, 2018 11:50 pm von Andy

» George Chapman
So Jan 14, 2018 11:36 pm von Andy

» Brechweinstein
So Jan 14, 2018 11:30 pm von Andy

» Das Erbschaftspulver
So Jan 14, 2018 10:57 pm von Andy

» Aqua Tofana
So Jan 14, 2018 10:53 pm von Andy

» Tufania (oder Tofana oder Teofania)
So Jan 14, 2018 10:50 pm von Andy

» Liselotte von der Pfalz
So Jan 14, 2018 10:42 pm von Andy

» Das Zentrum für Zeithistorische Forschung e.V. (ZZF)
So Jan 14, 2018 10:27 pm von Andy

» Die Rauhnächte
Fr Jan 05, 2018 11:35 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Januar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender


Das iPhone zeigt dem Geheimdienst heimlich dein Gesicht.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Das iPhone zeigt dem Geheimdienst heimlich dein Gesicht.

Beitrag  Gast am Sa Jul 16, 2011 3:46 am

Gesichts-Träume der Geheimdienste werden wahr. Facescanner des IPhones im Dienste der Staatsbürgerüberwachung. Technikverliebtheit der Jugend spielt den Behörden eine einfache Überwachung der Bürger in die Hände. Apples iPphone App Facescanner demnächst im Dienste des CIA/FBI ?

Endlich werden aus US Bürgen wieder Spitzel nach Stasi und Gestapo Manier. Der US Staatsschutz möchte dieses „App“ nun zur anonymen Fahndung nutzen. Natürlich nur zum Wohle der Bevölkerung und im Namen des Antiterrors. Da es in USA ohnehin nicht zum Besten mit Recht und Gesetz bestellt ist, sind solche Orwellschen Maßnahmen mit Sicherheit von Erfolg gekrönt.

Am Ende bei einer Polizeiaktion gegen den Nutzer können sie auch noch sagen, Ihr das Volk seid selber schuld, ihr benutzt ja dieses iPhone und vertraut eurem Staat. Und du Nutzer bist uns nicht Geheuer. Und der Beschuldigte weis am Ende gar nicht warum.

Dazu einige Zeilen aus Welt-Online:

„Unterstützung für die US-Polizei: Eine Zusatzausstattung für das iPhone soll biometrische Daten erfassen – und mit einer Datenbank abgleichen.

Mittels des Morris-Baukastens von BI2 Technologies, der bereits für das US-Militär eingesetzt wurde, soll demnächst auch die Polizei in Amerika am iPhone unterstützt werden. Bei dieser umstrittenen Technologie ist es möglich, Gesichter auf einer Entfernung von bis zu 5 Fuß (1,5 Meter) zu fotografieren und sie in einem Verdachtsfall automatisch mit der polizeilichen Datenbank Verdächtiger abzugleichen.“

http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article13485032/US-Polizei-will-iPhone-Gesichtserkennung-nutzen.html

Wie nah wir tagtäglich am gläsernen Bürger sind zeigt wohl dieses Beispiel überdeutlich. Vor Allem wie schnell der ahnungslose Wutbürger hier unbedacht in eine Falle geraten kann, kann sich jeder aufgeklärte IKN Leser denken. Geht man demnächst auf eine Demo gegen den Staatsapparat, so hat man bereits die Kripo vorm oder im Haus ohne es zu ahnen.

Und niemand wird mehr wissen woher sie dich erkannt haben. Denn irgendwer in der Menge fotografiert dein Gesicht und der Rest erledigt dann das iPhone. Und am Ende zahlt man dann auch noch dafür schön brav die Rechnung an den Provider.

Unsere Demokratie ist in höchster Gefahr sich in eine Diktatur zu verwandeln. Und wir Alle bezahlen das auch noch freiwillig an Diejenigen, die das so wollen. Die internationalen Konzerne, die Menschen nur als Vieh betrachten zur maximalen Ausbeute.

Quelle: http://www.infokriegernews.de/wordpress/2011/07/15/usa-face-to-face-with-your-cia-iphone-das-iphone-zeigt-dem-geheimdienst-heimlich-dein-gesicht/

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten