Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Markus Lüpertz
Heute um 10:55 am von Andy

» Das Focke-Museum
Heute um 10:42 am von Andy

» Wilhelm Liebknecht
Heute um 10:27 am von Andy

» Das Stadtgas
Heute um 10:19 am von Andy

» ** Die Kore **
Heute um 10:10 am von Andy

» Ludwig Münstermann
Heute um 10:02 am von Andy

» Arthur Fitger
Heute um 9:52 am von Andy

» *** Peter II. ***
Heute um 9:46 am von Andy

» Anton Günther
Heute um 9:39 am von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Kalender Kalender


James Goldsmith, der corporate raider

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

James Goldsmith, der corporate raider

Beitrag  checker am Sa Mai 21, 2016 7:37 am

James Goldsmith (* 26. Februar 1933 in Paris; † 18. Juli 1997 in Benahavís) war ein britisch-französischer Milliardär, der als corporate raider („Heuschrecke“) galt. Zum Ende seines Lebens war er als europakritischer Politiker tätig.
Leben

Goldsmith stammte aus einer reichen jüdischen Familie, die ihre Wurzeln in Deutschland, hauptsächlich Frankfurt am Main, hat. Sein Großvater Adolph Goldschmidt war 1895 mit seinem Vater Frank Goldsmith, geboren als Franck Adolphe Benedict Goldschmidt, aus Frankfurt emigriert. Frank Goldsmith wurde 1910 in das britische Unterhaus gewählt. Nachdem er mit 17 Jahren das Eton College ohne Abschluss verlassen hatte, trieb er sich als Spieler und Playboy herum. In den 1950ern begann er seine Geschäftskarriere mit dem Handel von Generika. 1957 traf er den Banker Selim Zilkha, der ihm Geld für die Expansion lieh. Mit Zilkha gründete er 1961 die Handelskette Mothercare. Seinen Durchbruch erreichte er mit dem Schlankheitsmittel „Milical“.[1]

In den nächsten Jahrzehnten machte er viele erfolgreiche Investments, wie z. B. Cavenham Foods, Cavenham Forest Industries und Grand Union. Zunächst kaufte er unter eigenem Namen, später unter dem seiner Gesellschaft Générale Occidentale.

1986 verdiente er 90 Mio. US-Dollar bei dem Versuch einer feindlichen Übernahme der Goodyear Tire & Rubber Company.[2]

1990 verkaufte er sein Hauptunternehmen an James Hanson. Nachdem er 1991 seinen endgültigen Abschied aus dem Geschäftsleben bekanntgab, wandte er sich der Politik zu. 1994 veröffentlichte er das Buch The Trap.[3] Er unterstützte Philippe de Villiers bei der Gründung seiner Partei Mouvement pour la France und gründete im November 1994 in Großbritannien die Referendum Party.[4] Er wurde 1994 in Frankreich auf Villiers Liste ins Europäische Parlament gewählt.

Sein Sohn ist Zac Goldsmith, der der Spitzenkandidat der Konservativen bei der Bürgermeisterwahl von London 2016 war und in dieser Wahl dem Labour-Abgeordneten Sadiq Khan unterlag, der ca. 300.000 Stimmen mehr bekam als Goldsmith.[5]

Quelle
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32560
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten