Ähnliche Themen
    Suchen
     
     

    Ergebnisse in:
     


    Rechercher Fortgeschrittene Suche

    Neueste Themen
    Navigation
     Portal
     Index
     Mitglieder
     Profil
     FAQ
     Suchen
    Partner
    free forum
    Mai 2018
    MoDiMiDoFrSaSo
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031   

    Kalender Kalender


    Das Bomann-Museum

    Nach unten

    Das Bomann-Museum

    Beitrag  Andy am Fr Feb 17, 2017 8:22 pm

    Das Bomann-Museum ist ein Museum für Niedersächsische Volkskunde, Landes- und Stadtgeschichte in Celle und das drittgrößte Museum in Niedersachsen. Es wurde nach seinem Gründer und erstem Museumsdirektor Wilhelm Bomann benannt.



    Geschichte



    Das Bomann-Museum wurde 1892 als „Vaterländisches Museum“ gegründet und befand sich zunächst in der Bergstraße.

    1903 bis 1907 wurde ein Neubau durch den Architekten Alfred Sasse errichtet[1] gegenüber dem Celler Schloss. Bei seinem Besuch im Jahre 1911 besichtigte Kaiser Wilhelm II. das Museum.[2] 1928 erfolgte die Umbenennung „Bomann-Museum“. 1993 wurde ein Erweiterungsbau hinzugefügt. Seit 1995 ist das Bomann-Museum mit dem Kunstmuseum Celle vereint. Ein weiterer Anbau in Form eines Glaskubus kam 2005 hinzu.

    Sammlungen


    Bäuerliche Kulturgeschichte
    Ehrenhalle der Hannoverschen Armee
    Handwerksgeschichte
    Industriegeschichte
    Landesgeschichte
    Militärgeschichte bis 1866
    Miniaturensammlung Tansey
    Moderne Kunst
    Sammlung Eberhard Schlotter
    Sammlung Tom Reichelt
    Städtisches Leben im 19. Jahrhundert
    Städtische und ländliche Kleidung
    Ur- und Frühgeschichte


    Sonstiges

    Hermann Löns bezeichnete das Gebäude, bei dem alle in Celle vorhanden Architekturstile vereint wurden, als einen „veritablen Architekturpudding“.
    Das Bomann-Museum bietet Führungen, Vorträge, Veranstaltungen und ein vielfältiges museumspädagogisches Angebot.
    Seit 1954 gibt das Bomann-Museum, in Zusammenarbeit mit dem Celler Stadtarchiv, die Schriftenreihe „Celler Beiträge zur Landes- und Kulturgeschichte“ heraus. Es sind bisher 40 Bände erschienen.



    Ehrenhalle der Hannoverschen Armee


    Fenster im Museum mit Wappen und Wahlspruch des Königs Ernst August I.:Suscipere et finire, lat., = Unternehmen und zu Ende führen!


    Erinnerungs- und Ehrenhalle der Königlichen Hannoverschen Armee im Vaterländischen Museum

    Quelle
    avatar
    Andy
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 23046
    Anmeldedatum : 03.04.11

    Benutzerprofil anzeigen

    Nach oben Nach unten

    Nach oben

    - Ähnliche Themen

     
    Befugnisse in diesem Forum
    Sie können in diesem Forum nicht antworten