Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» ** Antimon **
So Jan 14, 2018 11:50 pm von Andy

» George Chapman
So Jan 14, 2018 11:36 pm von Andy

» Brechweinstein
So Jan 14, 2018 11:30 pm von Andy

» Das Erbschaftspulver
So Jan 14, 2018 10:57 pm von Andy

» Aqua Tofana
So Jan 14, 2018 10:53 pm von Andy

» Tufania (oder Tofana oder Teofania)
So Jan 14, 2018 10:50 pm von Andy

» Liselotte von der Pfalz
So Jan 14, 2018 10:42 pm von Andy

» Das Zentrum für Zeithistorische Forschung e.V. (ZZF)
So Jan 14, 2018 10:27 pm von Andy

» Die Rauhnächte
Fr Jan 05, 2018 11:35 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Januar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender


DIW Instandhaltung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

DIW Instandhaltung

Beitrag  checker am So März 12, 2017 3:53 am

Die DIW mit Sitz in Stuttgart ist eine der großen Industriedienstleisterinnen in Deutschland.


Rechtsform GmbH
Gründung 1962
Sitz Stuttgart

Leitung


Mike Kirschnereit, Vorsitzender der Geschäftsführung
Frank Hanauer, Geschäftsführer
Andreas Winterling, Geschäftsführer

Mitarbeiter 7.300 (2015)
Umsatz 190 Mio. EUR (2015)
Branche Industriedienstleistungen
Website www.diw-facility.de


Über 7.300 Beschäftigte erwirtschaften in vier operativen Gesellschaften (DIW Instandhaltung, DIW Aircraft Services, DIW Mechanical Engineering, DIW System Dienstleistungen) an 33 Standorten in ganz Deutschland eine Leistung von 190 Mio. € pro Jahr.

Das Unternehmen gehört zum STRABAG-Konzern und ist Teil der STRABAG PFS-Unternehmensgruppe, die mit deutlich über 1,1 Mrd. € Leistung zu den größten Immobilien- und Industriedienstleistern Europas gehört. Zu den Kunden der DIW gehören Unternehmen unterschiedlichster Branchen und Industrien sowie viele führende Immobilienunternehmen.

Geschichte

1962 wurde die „Kesselreinigungsgesellschaft Reichenberger & Co“ in München gegründet. Später wurde sie in „Deutsche Industriewartung GmbH, Reichenberger & Co“ umbenannt.

Am 10. Juli 1978 wurde die Marke „DIW“ beim Deutschen Patent- und Markenamt angemeldet. Die Anmeldung betraf die Wort- und Bildmarke. Als Bildmarke wurde damals noch eine Doppelraute mit der Inschrift „DiW“ verwendet.

Die Umfirmierung in „Deutsche Industriewartung GmbH & Co.KG“ erfolgte 1985.

Die Gesellschafter verkauften das Unternehmen 1986 an Salamander und Voith. Die DIW expandierte 1987 nach Österreich und gründete die DIW Österreich. Die DIW erwarb 1997 von Deutz die Firma Indumont GmbH. In Österreich kaufte sie die Fach GmbH. Die EnBW wurde 1998 dritter Gesellschafter bei der DIW. Die DIW Deutsche Industriewartung AG wurde gegründet.

Das Unternehmen legte 2000 ihre Tochtergesellschaften in Österreich (Fach GmbH und DIW Deutsche Industriewartung GmbH) in der DIW Instandhaltung GmbH, Wien, zusammen. Voith stockte im selben Jahr seine Anteile bei der DIW auf und übernahm die unternehmerische Führung. Ebenfalls im Jahr 2000 stieg die DIW mit 25,2 % bei der Hörmann Industrietechnik GmbH ein. DIW expandierte 2001 nach Osteuropa.

2002 wurde die IMM- Alliance (Industrial Maintenance Management) gegründet. Die DIW bekam 2005 eine Schwester: Voith kaufte von der Dürr AG die Premier Group. DIW erwarb 2006 die Mehrheit an der Hörmann Industrietechnik GmbH.

2009 veräußerte EnBW ihre Anteile der DIW an Voith. Somit war DIW eine 100%ige Tochter der Voith AG.

2010 wurde die Division „Industries“ bei Voith Industrial Services gegründet: Unter der Marke DIW bietet das Unternehmen branchenunabhängig prozessorientierte Industriedienstleistungen. Es erfolgten die Einbindung der DIW Mechanical Engineering, dem Spezialisten für Produktionsinstandhaltung sowie die Gründung der DIW Aircraft Services, die Leistungen für den Flugzeugbau anbietet.

2012 Ausbau der Geschäftsaktivitäten im Bereich Energie-Effizienz.

2014 Der börsenotierte Baukonzern STRABAG SE erwarb für seinen Bereich Property and Facility Services (STRABAG PFS) die DIW Instandhaltung Ltd. & Co. KG

Zu den Leistungsbereichen der DIW gehören Industrieservices (Reinigung, Wartung, Inspektion, Instandsetzung, technische Reinigung), infrastrukturelle Facility Services Facilitymanagement sowie produktionsunterstützende Dienstleistungen wie z.B. Maschinenbau, Anlagentechnik, Medientechnik und Logistikleistungen.
Tochtergesellschaften

Die DIW hat deutschlandweit 33 Standorte, davon die 12 Hauptstandorte Hamburg, Dortmund, Düsseldorf, Nordhausen, Dresden, Frankfurt, Mannheim, Nürnberg, Stuttgart, Heidenheim, Ulm und München.

Zum Unternehmen gehören

DIW Instandhaltung GmbH
DIW Mechanical Engineering GmbH
DIW Aircraft Services GmbH


Quelle
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32618
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten