Ähnliche Themen
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Friedrich Ernst Dorn
Mo Okt 16, 2017 9:17 am von Andy

» **** Platin ****
Mo Okt 16, 2017 9:11 am von Andy

» Der Aufruf der Kulturschaffenden
Mo Okt 16, 2017 9:02 am von Andy

» Harry Rosenthal
Mo Okt 16, 2017 8:54 am von Andy

»  BASF-Rückruf - Krebserregender Stoff in Matratzen gelandet?
Fr Okt 13, 2017 9:51 pm von checker

» Kasseler Schallkanone soll Angreifer abschrecken
Do Okt 12, 2017 10:14 pm von Andy

» *** Radon ***
Do Okt 12, 2017 10:00 pm von Andy

» Die Froschfische
Do Okt 12, 2017 9:54 pm von Andy

» Der Sternmull
Do Okt 12, 2017 9:46 pm von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Kalender Kalender


Schnäppchen der Woche: Kraftwerk für 6 €

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Schnäppchen der Woche: Kraftwerk für 6 €

Beitrag  checker am Mi Okt 04, 2017 8:18 pm

Nah wo gibt es den sowas?
Im Peinerland!
Dazu der Artikel:

Mehrum
. Die beiden bisherigen Anteilseigner Enercity (Stadtwerke Hannover AG) und BS-Energy wollten sich auf PAZ-Anfrage zu dem Verkauf nicht äußern. Über den Verkaufspreis sei Stillschweigen vereinbart worden, hieß es.



Noch ist die Übernahme durch den tschechischen Konzern nicht vollständig abgeschlossen, dennoch ist beim Geschäftsführer des Mehrumer Steinkohle-Kraftwerks ein Aufatmen spürbar. „Ich sehe den Verkauf sehr positiv, sowohl für die Mitarbeiter als auch für die Anlage“, sagt Bernhard Michels. Seit 17 Jahren ist der 61-Jährige Geschäftsführer des Kraftwerks – und möchte das auch bis zu seiner Rente in etwa zweieinhalb Jahren bleiben.

Die Chancen dafür stehen nicht schlecht, denn die Tschechen hätten sich verpflichtet, den Meiler mindestens bis 2019 zu betreiben, womöglich sogar länger, heißt es. Laut Presseberichten sollen die Stadtwerke Hannover als bisherige Hauptanteilseigner in diesem Fall gar bereit sein, das Grundstück „zu einem eigentlich überhöhten Preis“ zurückzukaufen. Darüber hinaus hätten die Stadtwerke die Beschäftigten im Kraftwerk abgesichert und sich verpflichtet, einen Großteil der 120 Mitarbeiter bis zum Jahr 2027 zu übernehmen. Eine Abfindung gebe es für diejenigen, die noch keine zwei Jahre dort beschäftigt seien. Andere könnten gegebenenfalls vorzeitig in Rente gehen.

Quelle

avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32509
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten