Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» Hopfenzupferfest in Bamberg
Heute um 10:37 am von checker

» Rasanter Lieferdienst à la Marco Polo
Heute um 10:35 am von checker

» Rolls Royce Phantom
Heute um 10:30 am von checker

» Mercedes AXOR Offroad-Wohnmobil von Füss
Heute um 10:25 am von checker

» LAIDBACK LUKE
Heute um 10:23 am von checker

» SUZUKI VAN VAN 125 cc
Heute um 10:21 am von checker

» Deepend & Joe Killington
Heute um 10:14 am von checker

» Alfa Romeo Aktion (2018) Aktion / Roadtrip
Heute um 10:13 am von checker

» DVBBS & Blackbear
Heute um 10:11 am von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2018
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Kalender Kalender


Die Kunst sich kaputt zu sparen.

Nach unten

Die Kunst sich kaputt zu sparen.

Beitrag  Andy am Mi Feb 07, 2018 12:48 am

Nun man kann es als Kunst oder aber als Dummheit bezeichnen.
Je älter zbs. eine Stadt ist, desto mehr muss natürlich restauriert werden.
Ortschaften die jünger sind haben diesbezüglich alles etwas moderner.
Neubau gebiet ist halt Neubaugebiet, neue internetleitung, Wasserleitungen und Abwasserleitungen.
Zwar trommeln wir hier, wie alt und schön doch unsere Stadt ist, vergessen aber dabei das unsere alten Rohre , Rohren und Leitungen sind.
Die dann irgendwann an ihre Altersgrenze stoßen.
So wie ein altes Auto, dass gehegt und gepflegt werden muss, so geht es auch mit allen anderen.
Irgendwann steht man vor der Frage, weg und neu oder investieren zum renovieren.
Die entwicklung geht immer weiter, Glasfasernetze, neue Bauweisen, neues Material.
Und im großen und ganzen ist es auch gut so.
Und wie bei allen wird sich einiges durchsetzen, anderes wird verschwinden.
Kaum ein Mensch möchte ein Plumpsklo auf dem Hof, wo er im Winter mit ner Kerze sich den Arsch abfriert.
Geht vielleicht noch in einen Garten, aber sonst ist das wohl kaum zumutbar.
Es hat sich einige geändert, verbessert, neue techniken usw.
Kritisch zu sein, heißt nicht dagegen.
Der Satz früher war alles besser, von wegen.
Manche Sachen die weg sind, sollten auch weg bleiben.
Irgendwann ist der beste Drahtzaun durchgerostet und das alte Holztor morsch.
Wer möchte den gern noch Wasser aus einer alten Blei Leitung saufen oder den Pinkelpott unter dem Bett haben.
Kunststofftechnik hat einiges erreicht, forschung hat einiges erreicht.
Schlimm ist es den wenn es kein vorwärts mehr gibt.
Besser zwei schritte nach vorn und einen nach hinten als zwei nach hinten und nur einen nach vorn.
Wenn wir immer nur im gestern leben, werden uns andere überholen und dann ist das geschrei wieder groß und die Neiddebatte kriegt wieder neuen Zündstoff.
Nun ob es nun eine Kunst ist zu sparen oder nur eine dumme Idee, dass überlassen wir Euch.




avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 24879
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten