Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Ähnliche Themen
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2022
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender


Horst Daudert

Nach unten

Horst Daudert Empty Horst Daudert

Beitrag  Luziefer-bs1 Do Feb 02, 2012 7:58 am

Hier eine kleine Errinerung an Horst Daudert.
Leider habe ich erst jetzt mitbekommen das er schon gut zwei Jahre verstornen ist,aber auch nur weil bei der Cityfahrschule ein anderer Besitzer angegeben war.
Ich habe mich dann mal auf gemacht und nachgefragt,da ich Horst sehr lange kannte,meine Fahrerlaubnis dort gemacht hatte.
Ab und zu die Mopeds gewartet habe und hin und wieder mit diesen dann unterwegs war.
Horst habe ich kennen gelernt als er die Fahrschule am Altstadtring aufgemacht hatte, habe dort die Auto's und die Mopeds etwas gepflegt und gewartet.
Nicht unbedingt wegen Geld,sondern einfach an Spaß an der freude.
Horst hat mich dann ab und zu mit den Fahrzeugen fahren lassen,war ja kein Problem als Fahrschule.
So habe ich recht früh das fahren gelernt.
Etwas anderes war es dann als ich meine Fahrerlaubnis gemacht habe bei ihm.
Eins kann ich Euch sagen,dass ist kein Zuckerschlecken,wenn man einen freund hat der eine Fahrschule hat.
Für mich hieß das Hard Core fahren lernen.
Anfahren am berg nur mit Kupplung, meist bei Realkauf Hamburgerstraße an der Auffahrt zum Oberdeck.
Egal ob mit Auto oder Motorrad, beim Motorrad gab es denn noch die Distziplin mit dem Vorderrad am Bordstein und die Kupplung so betätigen das die Maschine nicht absäuft.
Über eines konnten wir uns immer streiten und zwar wie ich den Schaltknüppel anfasste.
Meist stritten wir uns darüber und Horst hatte irgendwann die Faxen dicke und sagte: fahr wohin Du willst und stellte auf sturr.
Wir hatten glaube ich immer jede menge Spaß miteinander.
Ich kann mich noch errinnern als er seinen neuen Audi 80 Turbodiesel bekommen hat und ich einer der ersten war die ihn fahren dürften.
Es war ein giesiger Herbstmorgen,Nebelschwaden so weit das Auge reichte, der Verkehrsfunk gab Unwetterwarnungen heraus.
An diesen Morgen waren Autobahnstunden angesagt und so führen wir Richtung Hamburgerstraße und dann die alte Abfahrt bei Wenden auf die A2 in Richtung Hannover.
Die Nebelsuppe wurde immer dicker und die Scheibenwischer immer langsamer ab Peine.
Irgendwie stimmt da was nicht sagte Horst und so führen wir in die nächstgelegene Parkbucht um Nachzuschauen.
Bloß nicht den Wagen aus machen sagte Horst, ein Diesel läuft weiter, wenn irgendetwas nicht in ordnung ist.
Ich schaltete in den Leerlauf,achte die Handbremse fest und wir schauten uns das Malör an.
Die Scheinwerfen waren so hell,als wenn man ein Teelicht reingestellt hätte und die Scheibenwischer wischten nicht mehr,sondern schmierten im Schneckentempo von Rechts nach Links und wieder zurück.
Da standen wir nun mitrten auf den A2 mit Funzellampen und nicht funktionierenden Scheibenwischern.
Das kann nur die Lichtmaschine sein, vermutete Horst ganz richtig.
Wir müssen irgendwie nach hause und dann in die Werkstatt,meinte Horst.
Los setzt die ans Steuer und zur nächsten Abfahrt,wenden und auf den schnellsten weg nach Braunschweig,sagte Haorst zu mir.
Gesagt getan und wir starteten durch, dass Radio wurde ausgemacht um nicht unnötig Strom zu entnehmen und Bleifuß richtung Braunschweig.
Der Nebel wurde immer dichter, die Scheinwerfer immer dunkler und die Wischer immer langsamer.
Horst bettete auf seiem Fahrlehrersitz,hoffentlich schaffen wir es bis nach hause.
Ich gab mein bestes, linke Spur und Gas soweit es für mich möglich war durch den Nebel.
Die Auto's und LKW die wir überholten hupten und machten Lichthupe,verständlich wenn bei Nebel ein Fahrzeug auf der linken Spur recht zügig und ohne Beleuchtung fährt bzw. mit wenig Beleuchtung.
Wir beide schwitzten Blut und Wasser, Horst lief der schweiß von der Stirn und meine Hände waren vor Aufregung ganz durchgeschwitzt.
Es war ein Höllentripp und die aufregendsten 45 Minuten meiner Fahrschulzeit, aber wir schafften es bis nach Abbra in Querum.
Wie erwartet war die Lichtmaschine in dutten gegangen.
Den Nachmittag verbrachten wir in Querum bis der Wagen wieder in Ordnung war.
Alle anderen Termine sagte Horst ab und lud mich danach zu essen ein.
Eins mochte Horst immer gern,ein gutes Essen.
Wir waren öfter mal zusammen und sind essen gegangen,sei es bei Schlachterei Bührig an der Tuckermannstraße oder auf den Kastanienallee, oder bei Chinamann neben der Fahrschule auf den Güldenstraße.
Horst soll jetzt gute zwei Jahre tod sein,dass letzte mal traf ich ihn vor der Fahrschule Güldenstraße.
Ich erzählte ihm das man mir die Fahrerlaubnis entzogen hatte, weil ich angeblich Drogenabhängig bin.
Er schüttelte den kopf und meinte,jetzt kommen die überhaupt nicht mehr klar,was?
Horst soll wohl einen Herzanfall erlegen sein,so wie man mir berichtete.
Nun er arbeitete immer etwas viel, auch wenn er immer sagte er müsse mal etwas kürzer treten, hielt er sich nicht daran.
Die Fahrschule war sein leben, ob es die nun in Lehndorf war, die am Altstadtring,oder die in der Güldenstraße.
Er war immer fair zu den Leuten,wurde zwar auch oft enttäuscht, weil man ihn manchesmal auf den Kosten hängen ließ (Prüfungsgebühren & Fahrstunden), aber trotzdem machte er keinen Schmuh.
Ich habe an seinem Haus mitgebaut, einige arbeiten gemacht und wir hatten auch eine menge Spaß.
Nicht zuvergessen,dass Surfbrett was wir in der Fahrschule am Altstadtring gebaut haben, Horst surfte gerne.
Schade das ich ihn nicht mehr teffen konnte und nicht mitbekommen habe wann er verstorben ist, da ich mich ja hier mit der ARGE und der Stadt herumzoffen musste.
Ich hätte für ihn gewünscht,dass er noch einige Zeit seinen Ruhestand in seinem Haus hätte genießen können.
Aber Ruhe und Horst, dass sind zwei verschiedene Dinge, genau wie bei mir.
Er musste genau wie ich,immer etwas um die Ohren haben, etwas tun,machen und bewegen.
Nun lieber Horst hast Du Ruhe, aber ich hoffe das ich zumindest Dir hier noch ein kleines Andenken erhalten kann.
Ich schätze Du sitzt jetzt da oben und lernst den Engeln das einparken zwischen zwei Wolken.
In Memory Horst.








Luziefer-bs1
Luziefer-bs1
Admin

Anzahl der Beiträge : 6588
Anmeldedatum : 01.04.11
Alter : 58
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten