Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Ähnliche Themen
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2022
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender


Chef-Handwerker nahm Abschied

Nach unten

Chef-Handwerker nahm Abschied Empty Chef-Handwerker nahm Abschied

Beitrag  checker Mi Jun 06, 2012 10:04 am

Nach fast 40 Jahren im Dienst der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade wurde Hauptgeschäftsführer Otto Schlieckmann verabschiedet.

Chef-Handwerker nahm Abschied Ginko

Kammerpräsident Hans-Georg Sander würdigte vor rund 240 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung beim traditionellen Gingkofest der Handwerkskammer die Verdienste und Leistungen Schlieckmanns. Dabei hob Sander insbesondere Schlieckmanns Engagement für die Lehrlingsausbildung hervor, die weit über betriebliches Wissen hinausging und -geht. So habe sich der scheidende Hauptgeschäftsführer auch für einen grenzüberschreitenden Lehrlingsaustausch stark gemacht.

Ein weiterer Aspekt in Schlieckmanns Wirken: Nach der Grenzöffnung half er 1990 beim Aufbau der Handwerkskammer Magdeburg, wie Sander berichtete. Zudem habe Schlieckmann die Fusion der Handwerkskammern Braunschweig, Lüneburg und Stade maßgeblich begleitet.

Holger Schwannecke, Generalsekretär des Zentralverbands des Deutschen Handwerks, sagte: „Herr Schlieckmann, Sie waren bei der Fusion der Tempomacher.“ Entstanden sei eine der größten Kammern Norddeutschlands. Die Stabübergabe an Schlieckmanns Nachfolger Norbert Bünten sei „hervorragend“ gelungen.

Ein besonderes Präsent hatte Braunschweigs Domprediger Joachim Hempel mitgebracht: eine Replik des Imervard-Kreuzes, das zu den mittelalterlichen Kunstschätzen des Doms gehört. Mit Blick auf die Nachbarschaft zur ebenfalls am Braunschweiger Burgplatz beheimateten Handwerkskammer sagte Hempel: „Schon damals lief ohne Handwerker nichts am Burgplatz.“

Roman Hannover, Arbeitnehmer-Vizepräsident der Kammer, machte deutlich, dass Schlieckmann ein fairer Chef war. „Er hatte stets ein offenes Ohr für die Mitarbeiter.“ Auch Andreas Bierich, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Braunschweig-Gifhorn, würdigte die konstruktive Zusammenarbeit mit dem scheidenden Hauptgeschäftsführer.

Der Obermeister der Goldschmiede-Innung übergab ihm ein mittelalterliches Privileg.

Schlieckmann machte deutlich, dass er im Ruhestand keinerlei Langeweile haben werde. So sei er aktiv als Kirchenvorstand in seiner Gemeinde und außerdem Präsident des größten Braunschweiger Sportvereins MTV.

Quelle
checker
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 49207
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten