Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2022
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender


China: Gewaltloser Widerstand gegen Entscheidung von Behörden

Nach unten

China: Gewaltloser Widerstand gegen Entscheidung von Behörden Empty China: Gewaltloser Widerstand gegen Entscheidung von Behörden

Beitrag  checker Fr Jun 08, 2012 5:34 am

China: Gewaltloser Widerstand gegen Entscheidung von Behörden



Veröffentlicht am 08.06.2012 von NTDde

Vom 18. Mai bis 4. Juni marschierten die Bürger von Wansheng von morgens bis abends - den ganzen Tag. Und trotzdem - irgendetwas ist anders. Es sind zu viele. Es müssen über 10.000 sein. Tag für Tag. Die Straßen überfüllt, die Autobahnauffahrten -- blockiert. Bis auf wenige Lebensmittelläden -- alles geschlossen.

Es begann knapp eine Woche nach einem Händlerstreik.

Einwohner Wang Lan spricht mit Radio Free Asia und gibt Hinweise über die ungewöhnliche Bürgeraktion.

[Wang Lan, Einwohner, Wansheng]:
„Dieser Protest dauert schon über zehn Tage an, seit dem 18. [Mai bis 1. Juni]. Die einfachen Leute gehen diese 'Gruppenmärsche'. Sie versammeln sich am Platz, umrunden ihn, und kommen zurück. Heute sind sie die Runde schon drei Mal gegangen. Es ist besonders ernsthaft heute. Die Autobahnzufahrten waren heute Morgen blockiert. Sehr viele Bürger waren dort."

Die Behörden sind mit der Situation überfordert. Weil es zu wenig eigene Polizeikräfte gibt, wurden ca. 20 Militärfahrzeuge samt Besatzung geschickt, zudem Anti-Aufruhr-Polizei und Wasserwerfer.

[Wang Lan, Einwohner, Wansheng]:
„Da waren sogar Hubschrauber. Sie kreisten vier Mal um den Platz. Die Polizei versuchte alles friedlich zu halten. Alle Kleidungsgeschäfte, Restaurants und andere Läden waren geschlossen, nur das Lebensmittelgeschäft hat geöffnet."

Warum also das ganze Kriegsszenario? Ende letzten Jahres entschieden die Behörden von Chongqing den Kreis Wansheng mit dem Bezirk Qijiang zusammenzulegen.

Eine Entscheidung, die trotz heftiger Proteste gegen den Willen der Bürgerinnen und Bürger fiel.
checker
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 49207
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten