Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Juli 2022
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Kalender Kalender


"Schildbürgerstreich" beim Straßenbau?

Nach unten

"Schildbürgerstreich" beim Straßenbau? Empty "Schildbürgerstreich" beim Straßenbau?

Beitrag  Andy Mo Okt 07, 2013 9:38 pm

Braunschweig: Mittelweg | Als Fahrradfahrer befahre ich oft den Mittelweg und dann den Weinbergweg, um zum Schützenplatz-Flohmarkt zu gelangen. Der Mittelweg ist von der Siegfriedstraße bis zum Rebenring eigentlich vorbildlich ausgebaut worden, auch der Fahrradweg von der Siegfriedstraße bis zum Weinbergweg.

"Schildbürgerstreich" beim Straßenbau? 1087_preview

Am Weinbergweg endet plötzlich der eigens für Fahrradfahrer erstellte Weg. Ab dem Weinbergweg bis zum Rebenring ist der Fahrradweg auf die normale Fahrbahn verlegt worden. Hier ist der Fahrradweg zwar durch eine gestrichelte Markierung von der übrigen Fahrbahn getrennt, bietet aber somit keine optimale Sicherheit, erst recht nicht, wenn Busse oder Lastkraftwagen die Straße befahren. Dann wird es für Fahradfahrer sehr eng und gefährlich. Die Fußwege beiderseits des Mittelweges sind so breit, dass hier genügend Platz wäre, um einen von der Fahrbahn getrennten, eigenen Fahrradweg anlegen zu können. Die Breite des Fußweges zwischen dem Weinbergweg und dem Rebenring beträgt durchgehend ca. 2,00 Meter, die Breite des Fahrradstreifens auf der Fahrbahn aber nur ca. 1,20 Meter. Im Übrigen werden diese Fußwege, wie ich immer wieder beobachte, nur ganz selten von Fußgängern benutzt.

Quelle

Zwar ärgerlich,aber in Melverode gibt es auch so eine lustige Straße.
Nur in Melverode ist man Treuergeben, da nimmt man es wie es komkmt.
Wer wird denn da meckern?
Nun unsere Hofberichterstattung hat andere Probleme, sind ist immer noch im Streit mit der BIBS, wer nun die Bürgerzeitung ist und beide haben besseres zu tun, als sich um die bedürfnisse der Bürger zu kümmern.
Schon das unser 38 sich , genau wie woir hier etwas absetzen und nicht den ganzen Mumpüitz mitmachen.
Hier zeigt sich doch wohl,wer die wirklichen Nachrichten macht.

happy 9 
Andy
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 35970
Anmeldedatum : 03.04.11

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten