Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Juli 2022
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Kalender Kalender


LKW räumt Baustelle ab

Nach unten

LKW räumt Baustelle ab Empty LKW räumt Baustelle ab

Beitrag  checker So Okt 20, 2013 11:57 am

Ein LKW hat auf der Wolfenbüttler Straße eine spur der verwüstung hinterlassen, nach dem der LKW die komplette Baustelle abgeräumt hat.
Die Wolfenbüttler Straße musste komplett gesperrt werden und der Verkehr über die A39 abgeleitet werden.
Ob zusätzlich noch Dieselkraftstoff ausgelaufen ist, konnte bisher noch nicht bestättigt werden.
Die Aufräumarbeiten halten an.
checker
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 49207
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

LKW räumt Baustelle ab Empty Schwerer LKW Unfall auf der Wolfenbütteler Straße

Beitrag  checker Mo Okt 21, 2013 5:34 am

Die Feuerwehr wurde in der Nacht zum Montag zu einem schweren LKW Unfall auf die stadteinwärts führende Wolfenbütteler Straße gerufen.

LKW räumt Baustelle ab LKWUnfall2

Ein großer Lastkraftwagen hatte die Baustellenabsicherung auf dem Hauptfahrstreifen durchbrochen und war über die dahinterliegende 3 m breite Baugrube geflogen. Neben der besagten Grube befand sich entlang des Hauptfahrstreifens ein weiterer Graben mit einer offenliegenden Gasleitung, die glücklicherweise nicht beschädigt wurde.

Bei dem stuntreifen Überflug wurde zudem der Verbau der Baugrube beschädigt, sodass Erdreich unterhalb des Überholfahrstreifens eingebrochen war. Aus statischen Gründen konnte die einsatzbedingte Vollsperrung nicht aufgehoben werden.

Eine großflächige Fahrbahnverunreinigung durch Trümmerteile und Betriebsstoffe des LKW stellten weiterhin eine Herausforderung für die Feuerwehr dar. Noch vor dem Eintreffen waren bereits ca. 180 Liter Dieselkraftstoff ausgelaufen und teilweise in den Regenwasserkanal gelaufen. Zum Schutz der Gewässer wurden Auffangbarrieren errichtet. Der verunreinigte Straßenbereich musste aufwendig gereinigt werden. Insgesamt war die Feuerwehr über fünf Stunden im Einsatz bzw. mit Reinigungsmaßnahmen beschäftigt.

Eingesetzt wurden diverse Spezialfahrzeuge aus dem Umwelt- und Gefahrgutbereich sowie Beamte beider Feuerwachen. Unterstützung fanden die Kräfte durch die die Freiwillige Feuerwehr Innenstadt.

Neben der Feuerwehr waren auch noch diverse andere Dienststellen der Stadt Braunschweig und Privatfirmen involviert.

Quelle
checker
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 49207
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten