Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2022
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender


VW ruft 2,6 Millionen Autos in die Werkstatt

Nach unten

VW ruft 2,6 Millionen Autos in die Werkstatt Empty VW ruft 2,6 Millionen Autos in die Werkstatt

Beitrag  checker Fr Nov 15, 2013 5:37 am

Es ist eine der größten Rückruf-Aktionen der Volkswagen-Geschichte:

VW ruft 2,6 Millionen Autos in die Werkstatt Vw1397_v-contentklein

Bei insgesamt mehr als 2,6 Millionen Fahrzeugen aus dem VW-Konzern könnte es technische Probleme geben - unter anderem bei den Modellen Tiguan und Amarok. Weltweit ruft Volkswagen allein rund 800.000 Fahrzeuge des Modells Tiguan zurück. Der Grund: Schwierigkeiten mit der Beleuchtung. Nach Angaben von VW könnten Schaltkreise und damit einzelne Lichtfunktionen ausfallen. In Deutschland sind knapp 150.000 Autos betroffen, die zwischen 2008 und Mitte 2011 hergestellt wurden. Wer so ein Modell besitzt, wird von VW angeschrieben. Die Probleme sind nicht neu: In den USA gab es bereits viele Beanstandungen wegen ausgefallener Scheinwerfer, Bremslichter und Blinker.

Freiwilliger Ölwechsel für 1,6 Millionen Autos

Qualitätsprobleme gibt es außerdem bei sämtlichen Fahrzeugen mit Sieben-Gang-Doppelkupplungs-Getriebe, die Synthetiköl nutzen. Das könnte weltweit rund 1,6 Millionen Autos unter anderem der Marken VW, Skoda oder Audi betreffen. Für diese Autos will VW einen freiwilligen Ölwechsel anbieten.

In den vergangenen Monaten gab es vor allem in Asien schon massenhafte Beschwerden über Störungen und Fehlfunktionen.
Gesamte Amarok-Produktion vorsorglich in die Werkstatt

Zurückgerufen werden darüber hinaus weltweit auch knapp 240.000 Amarok-Modelle der Nutzfahrzeug-Tochter aus Hannover - das ist also die gesamte Produktion seit der Markteinführung. Die Amaroks sollen vorsorglich in die Werkstatt geholt werden, weil Kraftstoffleitungen undicht sein könnten. In Deutschland sind 12.359 Wagen betroffen.

Quelle
checker
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 49207
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten