Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» Akne Filme Dr. Pimple Pooper
Theodor von Baumann Icon_minitimeGestern um 5:08 am von Andy

» R.I.P. Manni
Theodor von Baumann Icon_minitimeSa Dez 30, 2023 6:31 am von checker

» R.i.P. Manfred Wüstefeld
Theodor von Baumann Icon_minitimeSo Dez 10, 2023 9:07 am von checker

» R.I.P. Holger
Theodor von Baumann Icon_minitimeFr Nov 03, 2023 9:33 pm von Andy

» R.I.P Rudolf HAASE
Theodor von Baumann Icon_minitimeDo Sep 21, 2023 5:55 am von Andy

» PAROOKAVILLE 2023 | Finch
Theodor von Baumann Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:58 am von Andy

» Festivalfilm - ROCKHARZ 2023
Theodor von Baumann Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:55 am von Andy

»  die ärzte
Theodor von Baumann Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:54 am von Andy

»  NERVOSA
Theodor von Baumann Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:50 am von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
März 2024
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Kalender Kalender


Theodor von Baumann

Nach unten

Theodor von Baumann Empty Theodor von Baumann

Beitrag  Andy Do Nov 27, 2014 12:05 am

Johann Friedrich Theodor Baumann, seit 1828 von Baumann (* 24. Juni 1768 in Bodenteich, Kurfürstentum Braunschweig-Lüneburg; † 14. Oktober 1830 in Posen) war ein königlich preußischer Jurist und Beamter. Zuletzt war er Oberpräsident der Provinz beziehungsweise des Großherzogtums Posen.

Leben

Der Sohn eines Pastors wurde 1793 Assessor am Hofgericht in Bromberg. Im Jahr 1795 wurde er Rat der südpreußischen Regierung in Thorn. Ein Jahr später wurde Baumann zum Oberrichter in Warschau ernannt. Im Jahr 1806 wurde er zum Geheimen Justizrat ernannt. Seit 1801 war er Geheimer Regierungsrat in Liegnitz. Danach amtierte Baumann von 1815 bis 1818 als Vizepräsident der Regierung in Posen. Zwischen 1818 und 1824 war er Regierungspräsident in Königsberg.

Von 1825 bis 1830 war er Oberpräsident von Posen. In der verwaltungsinternen Debatte über die Kompetenzen der Oberpräsidenten sah er in diesem Amt wie auch Magnus Friedrich von Bassewitz oder Moritz von Schönberg keine eigenständige Zwischeninstanz zwischen Zentralregierung und Regierungspräsidenten. Eine andere Gruppe dagegen plädierte für eine größere Unabhängigkeit der Provinzen.

Der Historiker Manfred Laubert beurteilt Baumann in seiner Funktion als Oberpräsident als „geistloser Bürokrat reinsten Wassers“ und „konfliktscheu“. [1]

Baumann war Freimaurer.[2] Er blieb unverheiratet. Am 3. November 1828 wurde Baumann in Berlin in den preußischen Adelsstand erhoben.[3]

Quelle - Literatur & Einzelnachweise
Andy
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 36060
Anmeldedatum : 03.04.11

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten