Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» R.I.P. Manni
Hermann Buchler Icon_minitimeSa Dez 30, 2023 6:31 am von checker

» R.i.P. Manfred Wüstefeld
Hermann Buchler Icon_minitimeSo Dez 10, 2023 9:07 am von checker

» R.I.P. Holger
Hermann Buchler Icon_minitimeFr Nov 03, 2023 9:33 pm von Andy

» R.I.P Rudolf HAASE
Hermann Buchler Icon_minitimeDo Sep 21, 2023 5:55 am von Andy

» PAROOKAVILLE 2023 | Finch
Hermann Buchler Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:58 am von Andy

» Festivalfilm - ROCKHARZ 2023
Hermann Buchler Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:55 am von Andy

»  die ärzte
Hermann Buchler Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:54 am von Andy

»  NERVOSA
Hermann Buchler Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:50 am von Andy

»  die ärzte
Hermann Buchler Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:48 am von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Februar 2024
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
26272829   

Kalender Kalender


Hermann Buchler

Nach unten

Hermann Buchler Empty Hermann Buchler

Beitrag  checker Mi Dez 03, 2014 11:40 am

Hermann Buchler (* 16. September 1815 in Triest; † 4. Mai 1900 in Braunschweig) war ein österreichisch-deutscher Unternehmer.

Hermann Buchler 220px-Grabst%C3%A4tte_Buchler
Grabstätte Buchler auf dem Hauptfriedhof Braunschweig

Leben und Werk

Der Sohn des Großkaufmanns David Buchler erlernte im österreichischen Triest den väterlichen Beruf, hielt sich anschließend ein Jahr in den Vereinigten Staaten und danach in London auf. Dort gründete er 1842 das Unternehmen „Hermann Buchler London“, das mit Arzneidrogen, Gewürzen und Kolonialwaren handelte. Buchler wurde 1844 in die Braunschweiger Freimaurerloge „Carl zur gekrönten Säule“ aufgenommen.[1] Auf einer Reise lernte er die aus Braunschweig stammende Luise Thomae (1832–1908) kennen, die er 1850 heiratete.
Tätigkeit in Braunschweig

Buchler zog 1854 in die Heimatstadt seiner Ehefrau, wo er durch den Architekten Kuhne die Buchler-Villa am Petritorwall errichten ließ. Buchler war seit 1866 Mitglied der Handelskammer Braunschweig und 1879/82 deren stellvertretender Vorsitzender.
Zuckerraffinerie Braunschweig AG

Im Jahre 1857 gründete Buchler gemeinsam mit mehreren Freunden im westlichen Ringgebiet die Zuckerraffinerie Braunschweig AG, die bis zu einer wirtschaftlichen Krise im Jahre 1879/80 erfolgreich betrieben wurde. Ursache war der Abbau von Zuckereinfuhrzöllen. Der persönlich haftende Buchler schied aus dem Unternehmen aus.
Chininfabrik Braunschweig Buchler & Co.

Im Jahre 1858 erfolgte an der Frankfurter Straße auf einem ehemaligen Gartengelände[2] die Gründung einer chemischen Fabrik, der Hermann Buchlers Chininfabrik. Sie produzierte zunächst die Alkaloide Chinin und Kokain für pharmazeutische Zwecke und exportierte sie weltweit. Durch erfolgreiche Forschungen des 1878 in die Firma eingetretenen Chemikers Friedrich Oskar Giesel konnte das Unternehmen nach der Entdeckung des Radiums erstmals in Deutschland Radiumbromid industriell herstellen[3] und in den Handel bringen. Buchler übergab 1899 die Leitung der Fabrik an seinen Sohn Hermann (II) Buchler (1855–1915), von dem sie später an Walther Friedrich Theodor Buchler[4], Ehemann von Käthe Buchler, überging. Nach fast vollständiger Zerstörung 1944 und dem „durch die Alliierten erzwungenen Wiederaufbau am alten Standort“[2] hatte die später aufgenommene Herstellung radioaktiver Isotope die Verlegung der Produktionsstätte von der Frankfurter Straße nach Braunschweig-Wenden zur Folge; ab 1988 erfolgte der Abbruch der alten Fabrikanlagen, 2007 wurden Pläne für ein „neue[s] Wohn- und Arbeitsquartier“ („Buchlers Garten“)[2] auf dem Gelände veröffentlicht. Nach der durch die Unternehmen Buchler GmbH und The Radiochemical Centre (später Amersham plc) 1971 erfolgten Gründung der Buchler GmbH & Co. KG[5] (später Amersham Buchler GmbH & Co. KG) besteht das Unternehmen unter dem Namen GE Healthcare Buchler GmbH & Co. KG als deutscher Geschäftsbereich Medical Diagnostics[6] der GE Healthcare noch heute.

Quelle - Literatur & Einzelnachweise
checker
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 49388
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten