Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2022
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender


Youtube erhöht im Clinch mit der Gema den Druck

2 verfasser

Nach unten

Youtube erhöht im Clinch mit der Gema den Druck Empty Youtube erhöht im Clinch mit der Gema den Druck

Beitrag  checker Fr Jun 17, 2011 8:41 pm

Youtube weist inzwischen genau darauf hin, warum ein Musikvideo in Deutschland nicht läuft. Häufiger Grund: die fehlende Einigung mit der Gema. Jetzt mosern erste Plattenbosse.

Youtube erhöht im Clinch mit der Gema den Druck TopTeaser_crop_YouTube-feiert-seinen-sechsten-Geburtstag

Wie hieß dieser Song nochmal - und wie klang er noch gleich? Schnell zu Youtube gesurft, suchen und anhören. Die Videoplattform im Internet hat sich längst auch für Musikfreunde zu einem sehr wichtigen Anlaufpunkt entwickelt. Wer bei der Arbeit oder einfach zu Hause ein wenig Musik hören möchte, macht den Computer an, wählt das entsprechende Video - fertig.

Doch immer häufiger passiert nach dem Klick auf das gewünschte Video gar nichts mehr - außer einer Fehlermeldung. Einer inzwischen längeren als zuvor. Youtube erklärt nun dezidierter, warum in Deutschland ein Musikvideo nicht angeschaut werden kann.

Häufiger Grund: Die Verwertungsgesellschaft Gema, mit der sich die Google-Videoplattform noch immer nicht über die Lizenzen für das Abspielen von Musikvideos geeinigt hat. "Spiegel Online" zitiert einen Google-Sprecher, nach dessen Aussage Youtube bereits 20 Vereinbarungen mit Verwertungsgesellschaften für 33 Länder getroffen hat, damit "Musik-Freunde auf Youtube Musik genießen können - und Rechteinhaber dafür bezahlt werden."

Nur mit der Gema klappt dies noch immer nicht. Im Herbst vergangenen Jahres hatte die Gema Youtube verklagt, das Videoportal sollte mehrere Songs von der Seite nehmen. Inzwischen machen auch Plattenfirmen ihrem Unmut Luft. Bei "Spiegel Online" attackierten die Deutschland-Chefs von Sony Music und Universal Music die Gema. Man darf sich die Frage stellen, warum eine Einigung zwischen Verwertungsgesellschaften und Youtube in vielen Musikmärkten möglich ist, nicht aber in Deutschland, dem wichtigsten Markt Europas", sagt Frank Briegmann, der Deutschland-Chef von Universal Music, zu "Spiegel Online".

Auch der Deutschland-Chef von Sony Music, Edgar Berger, verliert die Geduld: "Alles muss durch ein Nadelöhr, den Gema-Aufsichtsrat. Einige Mitglieder scheinen noch nicht im digitalen Zeitalter angekommen zu sein", sagt er "Spiegel Online".

Woran es bei den Verhandlungen genau hakt, dazu wollen sich beide Parteien nicht äußern. Leidtragende bleiben dabei die Youtube-Nutzer. AZ

Quelle

Zusätzlich kommen angebliche Urheberverletzungen dazu, die von Firmen wie zbs. Sony BMG betrieben werden.
Wenn Deutsche Künstler in Deutschland gesperrt werden sagt das schon alles.
Bleibt die Frage wie lange die Künstler und Urheber sich solch eine Behandlung gefallen lassen.Schließlich sollen Ihre Platten ja verkauft werden und nicht zensiert.
Dies könnte auf Dauer eine Klagewelle wegen Vertragsbruch und einiges an Schadensersatzansprüchen nach sich ziehen.
In wie weit man sich dann noch über den angeblichen Streit zwischen Youtube & Gema verstecken kann bleibt fraglich,da auch auf anderen Portalen ähnlich vorgegangen wird.
Urheberrecht missbraucht als Zensur!

Evil or Very Mad
checker
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 49207
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Youtube erhöht im Clinch mit der Gema den Druck Empty Unbekannte legen Gema-Homepage lahm

Beitrag  Andy Mo Jun 20, 2011 8:49 pm

Google bekommt in seinem Streit um Youtube-Videos mit der deutschen Verwertungsgesellschaft Gema ungewollte Unterstützung von Hackern. Aktivisten der Gruppe "Anonymous" greifen seit Sonntagabend die Gema-Website an, die zeitweise nicht erreichbar war. Es seien aber keine Server gehackt oder Daten entwendet worden, betonte Gema-Sprecherin Bettina Müller am Montag.

Die Gema, eine Vertretung von Urheberrechtsinhabern wie Komponisten, Textautoren oder Musikverlegern, streitet seit langem mit Google um die Abgaben beim Abspielen von Musikvideos der Videoplattform YouTube. Deshalb sind viele Musikvideos für Nutzer aus Deutschland nicht verfügbar. Zuletzt eskalierte der Konflikt, als die Gema eine Klage gegen Google einreichte.

"Anonymous" hatte einen Internet-Angriff auf die Gema bereits am Freitag in einem Youtube-Video angekündigt. "Wir beobachten mit Sorge eure überhöhten Forderungen bezüglich urheberrechtlich geschütztem Material auf Youtube und anderen Plattformen dieser Art", hieß es dort unter anderem. "Wenn sich dieses Verhalten nicht ändert, sehen wir uns gezwungen, weitere Maßnahmen einzuleiten", lautete die Drohung. Außerdem wollen die Hacker Software-Werkzeuge verbreiten, mit denen auch in Deutschland gesperrte Videos angesehen werden können.

Quelle
Andy
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 35970
Anmeldedatum : 03.04.11

Nach oben Nach unten

Youtube erhöht im Clinch mit der Gema den Druck Empty Anonymous - Operation GEMA

Beitrag  Andy Mo Jun 20, 2011 11:10 pm

Anonymous - Operation GEMA



Hochgeladen von Ner0nymous am 20.06.2011

Sehr geehrte Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA),

Wir sind Anonymous. Wir beobachten mit Sorge eure überhöhten Forderungen bezüglich urheberrechtlich geschützem Material auf Youtube und anderen Plattformen dieser Art.
Das Resultat ist vielen YouTube-Nutzern hierzulande sicherlich bekannt. Beim Klick auf ein entsprechendes Musikvideo ist nur die Meldung „Leider ist dieses Video [...] in Deutschland nicht verfügbar, da die GEMA die Verlagsrechte hieran nicht eingeräumt hat." zu lesen.
Anonymous empfindet dieses Vorgehen als eine Einschränkung des freien Informations flusses.
Sie weigern sich offenbar massiv dem Google-Unternehmen die nötigen Rechte einzuräumen, um bestimmte Musik- und Filmtitel in Deutschland zeigen zu dürfen.
Ihren überzogenen Forderungen kann und wird das Unternehmen Google nicht zustimmen können, da es nicht die benötigten Werbeeinnahmen generieren kann.
Wir haben keine Probleme damit, dass sie versuchen den Plattenfirmen und Künstlern einen Gewinn zu verschaffen. Dabei stehen sie sich aber selbst im Weg und dadurch auch den Künstlern.
Musiker brauchen YouTube Videos, das wissen mittlerweise sogar schon die Plattenfirmen.
Denn dies ist eine kostenlose Promotion auf die kein Musiker freiwillig verzichten möchte.
Wenn sich dieses Verhalten nich ändert, sehen wir uns gezwungen, weitere Maßnahmen einzuleiten.
Auch werden wir schon jetzt gewisse Tools verbreiten, mit denen wir es ermöglichen , dass auch gesperrte Video's von den Nutzern angesehen werden können.
Der Link dazu befindet sich in der Beschreibung des Videos.
Dadurch möchten wir erreichen, dass mit Google eine schnelle Einigung stattfindet.

We are Anonymous.
We are Legion.
We do not forgive.
We do not forget.
Expect us!

------------------------------------------------------------­------------------

Webproxy:
http://hidemyass.com/youtube-proxy/

Proxy einrichten:
Einfach in den Browsereinstellungen oder den Internetoptionen (/Verbindungen/LAN-Einstellungen/Proxyserver) einen HTTP-Proxy eingeben.
Proxylisten:
http://hidemyass.com/proxy-list/
http://www.proxy-listen.de/Proxy/Proxyliste.html

Web-App:
http://www.chip.de/webapps/YouTube-Proxy_40712525.html
Andy
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 35970
Anmeldedatum : 03.04.11

Nach oben Nach unten

Youtube erhöht im Clinch mit der Gema den Druck Empty Re: Youtube erhöht im Clinch mit der Gema den Druck

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten